Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO
de-DEit-IT
Honky Tonk Pirates - Das vergessene Volk
Verfasser: Masannek, Joachim
Verfasserangabe: Joachim Masannek
Jahr: 2010
Mediengruppe: BUCH
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: 03 Leihst. Mühlbach Standorte: Masa Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt Fluch der Karibik für geistig Unbewaffnete. (ab 10) (JE)Berlin, 1760: Wilfried Zacharias Karl Otto Stups, 14-jähriger Waisenjunge, genialer Dieb und erfinderischer Tausendsassa, bringt sich und seinen schwarzen Freund Jo mit seinen zahlreichen Talenten recht gut über die Runden. Geklaut wird nur bei den Reichen, am besten gleich beim fiesen Stadtregenten Eulenfels. Eigentlich hört der Held aber viel lieber auf den coolen Namen Höllenhund Will, denn sein sehnlichster Wunsch ist es, ein richtiger Pirat zu werden. Nach vielen Abenteuern gelangt er mit Jo tatsächlich an sein Ziel. In New Nassau trifft er auf die auch sehr coole Piratin Honky Tonk Hannah, die allerdings, ganz ihrer weiblichen Natur folgend, die meiste Zeit um ihre Kleider und Schuhe besorgt ist.Der deutsche Erfolgsautor lässt kaum ein Klischee aus und scheint sich weder mit physikalischen noch mit historischen Fakten belasten zu wollen. Da gibt es eine Sänfte aus purem Silber. Während sie von Dienern getragen wird, wird darin der mehr als korpulente Stadtregent von vier Dienern und seine Begleiterin von ihren Zofen angekleidet und herzeigbar gemacht... wow! Ich wage auch nicht zu entscheiden, ob es überbordende Fantasie oder schlicht biologische Unkenntnis ist, wenn Delfine (!) nächtens in die Tiefen des Meeres abtauchen, um dort Jagd auf Kraken zu machen, die sich wiederum statt eines Schnabels gefährlicher Zähne erfreuen...Stilistisch ist die Geschichte ebenfalls ziemlich bescheiden. Natürlich wäre es keine gute Idee, die Protagonisten im Stil des 18. Jhs. sprechen zu lassen, aber Sätze wie "[...] wenn Honky Tonk Hank wirklich ein so cooler Sack war [...]" klingen doch sehr nach einer kumpelhaften Anbiederung an die Zielgruppe, die der Autor im Übrigen nicht sehr ernst zu nehmen scheint.Im Hinblick darauf, dass es bei weitem bessere Literatur für Kinder gibt, ist das Buch sicher nicht zu empfehlen, aber unkritische Gemüter werden trotzdem ihre Freude daran haben. Außerdem ist eine Verfilmung angekündigt, die Werbemaschinerie rollt, was sicher so manche Bibliothek dazu nötigen wird, die Reihe anzukaufen. (bn.bibliotheksnachrichten/Anita Ruckerbauer/www.biblio.at)
Rezensionen
Details
Verlag: München, cbj
Interessenkreis: Abenteuer
ISBN: 978-3-570-15265-2
Beschreibung: 1. Aufl., 223 S. : Ill.
Sprache: deutsch