Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO
de-DEit-IT

Die Bibliothek „Leo Santifaller“ ist eine öffentliche Einrichtung und allen zugänglich. Kinder im Vorschulalter sollen von einem Erwachsenen begleitet werden.

Die Nutzung der Bibliothek ist grundsätzlich kostenlos.

Die Öffnungszeiten der Bibliothek richten sich weitgehend nach den Bedürfnissen der Nutzer. Sie werden am Eingang der Bibliothek angeschlagen.

 

Bibliotheksausweis und Ausleihe

Nach Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises kann sich jede interessierte Person in die Bibliothek einschreiben. Bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren muss das Einschreibeformular von einem/einer Erziehungsberechtigten unterschrieben werden.

Es ist grundsätzlich nicht gestattet, auf den Namen eines anderen auszuleihen. Die Medien dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Jede Änderung des Wohnsitzes muss der Bibliothek mitgeteilt werden.

 

Medienangebote und Leihfristen

Es gelten folgende Fristen:

- für Bücher: 1 Monat

- für alle weiteren Medien: 2 Wochen

Bestimmte Medien (z. B. die aktuelle Ausgabe einer Zeitschrift) dürfen nicht entliehen werden.

Die Leihfrist kann bis zu 3-mal vor Ort, im Online-Katalog, per E-Mail oder telefonisch verlängert werden, sofern keine Vormerkung für das Buch oder Medium vorliegt.

Entlehnte Medien können vorgemerkt werden. Das Medium bleibt nach der Verständigung eine Woche reserviert.

Eingeschriebene Benutzerinnen und Benutzer der Bibliothek „Leo Santifaller“ steht die Ausleihe von elektronischen Medien der biblio24 zur Verfügung (Onleihe). Dafür gilt die Benutzungsordnung der divibib GmbH.

Weiters können über Internet im OPEN-Katalog der beiden Bibliotheken (www.biblio.bz.it/kastelruth-seis) im eigenen Leserkonto Medien verlängert und vorgemerkt werden. Zudem ist Einsicht in evtl. angefallene Versäumnisgebühren gegeben.

 

Verzugsgebühren und Mahnspesen

Jede/r LeserIn zahlt die Gebühr bei Überschreitung der Leihfrist laut Angabe des Computerprogramms und des Fälligkeitsdatums.

Mahnspesen: Pro 10 Tage und Medium 1,- €uro. Werden in einem Leserkonto mehr als 10,- €uro Versäumnisgebühren verzeichnet und diese nicht bezahlt, wird der Leser bis zur Tilgung der Schuld automatisch gesperrt und kann nicht mehr ausleihen. Die Sperre wird unmittelbar mit Zahlung der Verzugsgebühr aufgehoben.

Bei Grundschulkindern und Kindergartenkindern bemühen wir uns die Verlängerungen bei der nächsten Ausleihe der Gruppe vorzunehmen. Die Verantwortung, die ordnungsgemäße Rückgabe und die Verlängerungen bleiben bei Kindern bis zu 14 Jahren jedoch immer bei den Eltern und Erziehungsberechtigten. Diese Erklärung wird bei jeder Neuanmeldung eines Benutzers und zu Beginn eines jeden Schuljahres nochmals extra unterschrieben und ist somit gültig.

 

Internet

Die Nutzung des Internets ist unter Einhaltung der geltenden Internetordnung der Bibliothek „Leo Santifaller“ möglich und ist gratis. Die Internetordnung wird bei der Neuanmeldung gemeinsam mit der Benutzerordnung ausgehändigt. Für Kinder unter 14 Jahren ist eine Einverständniserklärung des/der Erziehungsberechtigten erforderlich.

 

Haftung

Die Medien müssen sorgfältig behandelt werden. Der Verlust sowie eine eventuelle Beschädigung ist dem Bibliothekspersonal zu melden. Beschädigte, verlorene und nicht zurückgegebene Medien sind zu ersetzen. Beschädigungen dürfen nicht selbst behoben werden.

Grundsätzlich ist das Medium zu ersetzen. Sollte das Medium nicht mehr erhältlich sein, so ist der Anschaffungswert oder der antiquarische Wert, je nachdem, welcher Wert höher ist, zu ersetzen.

Für das mutwillige Beschädigen von Medien (z. B. das Heraustrennen von Artikeln aus Zeitschriften oder Unterstreichungen in Büchern) behält sich die Bibliothek „Leo Santifaller“ rechtliche Maßnahmen vor, abhängig vom Ausmaß der Beschädigung. Diese Maßnahmen reichen vom mündlichen Verweis bis hin zum Verbot der Nutzung der Bibliothek.

Der Benutzer haftet für jede Beschädigung der Bibliothekseinrichtung.

 

Verhaltensregeln

Die Mitnahme von Tieren ist untersagt.

In den Räumen der Bibliothek darf nicht gegessen und getrunken werden.

Lärm oder unangebrachtes Benehmen (laufen, andere stören ...) ist zu vermeiden. Bei Zuwiderhandlung kann der Betroffenen der Bibliothek verwiesen werden

Durch seine Unterschrift auf dem Formular zur Ersteinschreibung bindet sich der Benutzer an die geltende Bibliotheksordnung. Etwaige Änderungen an der Bibliotheksordnung werden durch Aushang in der Bibliothek und Veröffentlichung auf der Homepage der Bibliothek bekannt gegeben.

Für Wünsche und Anregungen in jeder Form ist die Bibliothek dankbar. Die Bibliothek freut sich auf zahlreiche Interessierte, die das Angebot für sich nutzen und wünscht viele tolle Lese-Stunden!