Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO
de-DEit-IT

Bibliothek Olang

0474 497112
bibliothek@olang.net

 

Öffnungszeiten

Mo                     17.00-20.00
Di  10.00-12.00
Mi  10.00-12.00/14.30-17.30
Do                     14.30-17.30
Fr  10.00-12.00/14.30-17.30
Sa                      14.30-16.30

 

 

Unsere Buchtipps des Monats. Weitere Buchtipps finden Sie unter Mediensuche- Buchtipps!

 

Hier finden Sie die aktuelle Bestsellerliste des deutschen Buchmarktes.

Unsere Neuankäufe:

Bücher  DVDs

 

Herzlich willkommen in unserem neuen Bibliothekskatalog

Dieser Katalog ermöglicht Ihnen die Suche nach Büchern und anderen Medien aus dem gesamten Bestand der Bibliothek Olang. 
Bibliothekskunden können nach der Anmeldung mit  Bibliotheksausweis (Ausweisnummer) oder Bürgerkarte (Steuernummer) und Kennwort (Geburtsdatum TT.MM.JJJJ) über den Button "Mein Konto" ihr Konto einsehen, Leihfristen verlängern oder Medien vormerken. Denken Sie daran, sich nach der Benutzung wieder abzumelden!

Viel Spaß beim Stöbern!

 

Bücher auf Rädern mit dem 

Vollbeladen mit Büchern, Leseleitern für die Kleinsten, Lesefährten für die Größeren und Anregungen für ein „selbstgemachtes Buch“ erwartet der JukiBUS alle interessierten Kinder und Erwachsene in der Bibliothek Olang. Um 15 und 16 Uhr gibt es Geschichten, dazwischen die Möglichkeit, in bunten Bücherkisten zu stöbern, neue Bücher zu entdecken und ein eigenes Büchlein zu gestalten.

Öffentliche Bibliothek Olang, Donnerstag, 5.10.2017, ab 15.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt frei

Auf euer Kommen freuen sich Jukibuz und Bibliothek Olang

 

Olanger Bücherbabys
Brummi- unser Bücherbär- und Ingeborg Ullrich- unsere Bücherbabymami- fiebern jedem zweiten Donnerstag im Monat entgegen. Der Grund: die Bücherbabys kommen. Seit Oktober 2009 gibt es die Olanger Bücherbabys und sie sind mittlerweile ein fester und  beliebter Programmpunkt in unserer Veranstaltungstätigkeit in Kooperation mit dem ELKI Olang.

Der Ablauf erfolgt nach einem gleich bleibenden Schema: Begrüßung,  Lieder, Reime, Fingerspiele, Vorlesen, Abschluss. (Dauer ca. 20 min) Danach freie Zeit zum Kennen lernen, Austausch, Basteln...

Kopien der jeweiligen Geschichte,  Reime und Lieder liegen  zum Mitnehmen bereit und werden auch in einer frei zugänglichen  Mappe gesammelt.

Nächster Termin Do. 12.10.2017, 9.00 Uhr  

 

 

lesamol

noch bis zum  31. Oktober 2017

lesamol ist eine Leseaktion, bei der es darum geht, Bücher zu lesen und online zu bewerten. Alle weiteren Infos auf www.lesamol.com

Unter allen abgegebenen Bewertungen werden tolle Sachpreise vergeben.

Außerdem kannst du einen Kreativpreis gewinnen: Entwirf ein neues Buchcover zu einem der lesamol-Bücher und lade es hoch.
Wie das geht und wie du teilnehmen kannst, erfährst du auf den folgenden Seiten. Mitmachen kannst du, wenn du zwischen 11 und 16 Jahre alt bist und in Südtirol wohnst.

 

Lesesommer 2017 - Gewinner

83 TeilnehmerInnen, 1.890 gelesene Bücher, 189 Euro - also 10 Cent pro gelesenem Buch- Spende der Raifeisenkasse Olang für die Hilfsorganisation "Hilfe für Rumänien". 
Das ist das Ergebnis des Olanger Lesesommers für Kinder. Wir sagen danke für eure Teilnahme und euer fleißiges Lesen.Ein großer Dank geht an die Raiffeisenkasse Olang, welche die Bibliothek immer wieder großzügig unterstützt. 
Pustertalweit haben an die 1.300 Kinder teilgenommen und insgesamt 3.000 Euro erlesen. Die Scheckübergabe an die Hilfsorganisationen erfolgt am 09.09. um 9.00 Uhr in der Stadtbibliothek Bruneck in Anwesenheit der Landesrätin Waltraud Deeg und aller Sponsoren. 
Und hier nun die 13 Gewinner, die sich über einen Gutschein oder Sachpreis freuen dürfen:
Maja Zingerle, Samuel Golser, Anne Neunhäuserer, Julian Unterhuber, Maria Theres Fontana, Maria Klapfer, Clemens Spitaler, Fabian Unterhuber, Andrea Mair, Theresia Schenk, Sophie Burger, Simon Oberleiter, Damian Ladstätter
Hezlichen Glückwunsch!

Josef Niederegger, Leiter der Raika Olang,  als gute Fee

 

Bürgerkarte als Leseausweis

Die Bürgerkarte kann bereits für viele Dienste genutzt werden, z.B. für die Einschreibung in Schulen, die Anmeldung  zur Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfung, die Arbeitsbörse.

Nun kommt eine neue Funktion hinzu: In den Bibliotheken  wird sie auch als Karte für die Ausleihe von Medien und für den Online-Einstieg ins eigene Bibliothekskonto verwendet. Einzige Voraussetzung: Die Steuernummer der Leser/innen, die auf der Bürgerkarte auch in Form eines Barcodes vorhanden ist, muss in die Datenbank der Bibliothek eingelesen werden. Dazu reicht es, beim nächsten Besuch in der Bibliothek die Bürgerkarte an der Theke vorzulegen.
Die Vorteile der Ausleihe von Medien mit der Bürgerkarte sind offensichtlich: eine Karte weniger in der Brieftasche; die Bürgerkarte hat man sowieso immer dabei, weil sie auch für andere Dienste z.B. in der Apotheke benutzt wird.

Kinder bis 14 Jahren erhalten bei Einschreibung in die Bibliothek weiterhin einen eigenen Leseausweis. 

 

 

Digitales Zeitungsarchiv

In der Landesbibliothek Teßmann gibt es mittlerweile ein Dutzend deutschsprachiger historischer Tageszeitungen aus dem Alpenraum mit Fokus auf den Zeitraum 1910 bis 1920 in dem digitalen Zeitungsarchiv, das unter

http://digital.tessmann.it

zugänglich ist. Durch die beigefügten Volltextdaten ergeben sich so nicht nur für Historiker, Chronisten und Ahnenforscher neue komfortable Forschungsansätze und Recherchewege.

 

Ein Baustein der "Bibliothek Südtirol" umgesetzt von:

Amt für Bibliotheken und Lesen der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, Bibliotheksverband Südtirol und Südtiroler Gemeindenverband.