Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO
de-DEit-IT

Uraniabibliothek

1966 wurde von der Urania-Sektion St. Martin eine eigene Bücherei gegründet. Als Ausleihstelle wurde ein Raum im alten Volksschulgebäude adaptiert, der sonntags von 10 bis 12 Uhr für die Ausleihe geöffnet war. 1972 betrug der Bestand ca. 250 Bücher, der Zuspruch mit 400 Ausleihungen im Jahr war bescheiden.

Katholische Volksbücherei

Nach der Auflassung der Urania-Sektion im Jahre 1973 wurde die Bibliothek im Herbst von der Pfarrei als „Katholische Volksbücherei“ übernommen. Volksschullehrerin Rosa Schwarz wurde Bibliotheksleiterin, und in Pfarrer Alois Wallnöfer fand sie einen aufgeschlossenen Bibliotheksträger. Ansehnliche Zukäufe, die Ausdehnung der Öffnungszeiten und viele Aktivitäten ließen die Ausleihzahlen in die Höhe schnellen. 1977 erfolgte die Übersiedlung in einen größeren Raum (26 qm) im Gemeindehaus. Da dieser aber bald gebraucht wurde, erfolgte 1979 die Übersiedlung in ein kleines Lokal im 2. Stock des Gemeindehauses. Die Raumsituation war jedoch gänzlich unbefriedigend, sodass schon 1983 ein Umzug in das Parterre des Gemeindehauses anstand.

Öffentliche Gemeindebibliothek

Eine einschneidende Änderung brachte das Jahr 1984 mit sich. Die Gemeinde übernahm die Trägerschaft und Frau Maria Schwarz übernahm die Leitung. Durch ihr Engagement, zusammen mit vielen Freiwilligen, konnte die Bibliothek einen ansehnlichen Aufschwung erreichen. Die Raumsituation blieb jedoch untragbar, und so entschloss sich die Gemeinde für einen Neubau im gemeindeeigenen Mehrzweckhaus. Am 16. Mai 1987 konnte die neue Bibliothek eingeweiht werden. 100 qm reichten für ca. 6000 Bücher aus, 6,5 Stunden pro Woche war die neue Bibliothek geöffnet. 1989 wurde eine neue Audiothek eingebaut, die Öffnungsstunden wurden erweitert und eine Bibliothekarin wurde provisorisch eingestellt.

Hauptamtliche Bibliothek

Im darauffolgenden Jahr erfolgte die Bestellung eines hauptamtlichen Bibliothekars. Die Öffnungszeiten wurde auf 21 Stunden ausgedehnt. 1992 wurde die Bibliothek um einen 40 m² großen Zeitungsleseraum erweitert.

2012 schrieb die Gemeinde einen Wettbewerb für einen Neubau aus, den das Architektenduo Calderan/Zanovello gewann. Die Vollendung dieses Neubaues ist für das Frühjahr 2017 geplant.

Kontakt

Bibliothek St. Martin Passeier

Dorfstr. 16

39010 St. Martin Passeier

Tel 0473 49 93 40

biblio.stmartin@provinz.bz.it

 

Öffnungszeiten

Winter

2. Septemberwoche 2017 -  2. Juniwoche 2018

 

Montag 9 - 12    
Dienstag   14  - 17  
Mittwoch 9 - 12 15  - 18  
Donnerstag   15  - 18  
Freitag   15 - 18  
Samstag 9 - 12