Diese Seite verwendet Cookies. Details anzeigen <Hier klicken>
X
  GO

Die Geschichte der Öffentlichen Bibliothek Tramin


1962: Eine kleine Pfarrbibliothek wird auf Initiative des Dekans Josef Rier im Pfarrheim durch Margarethe Andergassen und Rosa Sinner (Lehrerinnen aus Tramin) und dem Kooperator Peter Pfeifer wiederbelebt. Gefördert wurde der Bibliotheksaufbau durch die Diözese mit dem Österreichischen Borromäuswerk (Kurse und Vorschläge zum Bücherkauf). Es gab auch schon Beiträge vom Land. 16m² standen damals zur Verfügung, und gestartet wurde mit 60 bis 70 Büchern.

1969: Das Amt für Bibliothekswesen wurde im Kulturassessorat eingerichtet. In Tramin wurde das Pfarrheim umgebaut und es gab nun einen etwas größeren Raum mit einigen Regalen und einem Tisch zur Ausleihe. Greti Andergassen leitete die Bibliothek und einige Ehrenamtliche halfen fleißig mit.

1983: Das neue Bibliotheksgesetz tritt in Kraft. Damit kam mehr Geld in die Bibliothek. Der Bibliotheksrat wurde eingerichtet – die Pfarrei blieb weiterhin die Trägerin der Bibliothek und das bis 2010.

1988: Die Bibliothek übersiedelt in das schön renovierte "Benefiziatenhaus" am Dorfplatz. Sehr zur Freude der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Bibliothek und der Dorfgemeinde. Nun standen etwa 100 m² zur Verfügung. Dort wurde sie fünfmal wöchentliche Treffpunkt für die Bevölkerung, vor allem aber für die Schüler. In den 90er Jahren erfolgte die Digitalisierung der Medien und es wurden auch die "neuen Medien" in den Bestand aufgenommen.

2010: Mit 01.07.2010 übernimmt die Gemeinde Tramin die Trägerschaft der Bibliothek. Es erfolgt die Übersiedlung in den neu errichteten Anbau der Mittelschule, wo sie mit der Mittelschule als "kombinierte Bibliothek" den Schülern und Schülerinngen und der gesamten Dorfgemeinschaft zur Verfügung steht. Es steht nun eine Nutzfläche von rund 450 m² zur Verfügung. Außerdem nimmt die Gemeinde Tramin im August 2010 die Bibliothekarin Gudrun Orian (Teilzeit 50% ) auf, welche die Bibliothek hauptamtlich leitet und gemeinsam mit einer ganzen Truppe von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen das Bibliotheksleben gestaltet.