Cover von Rosalie wird in neuem Tab geöffnet

Rosalie

als mein Vater im Krieg war
Verfasser/in: Suche nach diesem Verfasser Fombelle, Timothée de
Verfasserangabe: Timothée de Fombelle ; mit Bildern von Isabelle Arsenault ; aus dem Französischen von Tobias Scheffel und Sabine Grebing
Jahr: 2020
Mediengruppe: B.Bell. 9-11/L.narr
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleSignaturfarbeSignaturStandort 3StatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: 01 Bibl. St. Johann Signaturfarbe:
 
Signatur: Fomb Standort 3: Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Winter 1916, Frankreich. Rosalie ist fünfeinhalb Jahre. Solange sie sich erinnern kann, ist Krieg: Ihr Vater ist an der Front und ihre Mutter arbeitet in der Fabrik. Ab und zu kommen Briefe des Vaters, in denen er die Zeit nach dem Krieg herbeiträumt, und die ihre Mutter Rosalie vorliest. Aber irgendetwas stimmt nicht mit diesen Briefen, das spürt Rosalie ganz genau. Und sie will herausfinden, was! Also entwickelt sie einen ungeheuren Plan: sich selbst das Lesen beizubringen! Aber niemand darf davon wissen ...
Ein kleines mutiges Mädchen auf der Suche nach einer Wahrheit, die viel zu groß für sie scheint. Ein literarisches Kleinod, ausdrucksstark und feinfühlig bebildert.

Rezensionen

Details

Suche nach diesem Verfasser
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik 71 Krieg & Frieden
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Krieg & Frieden
ISBN: 978-3-8369-6040-3
Beschreibung: 61 Seiten : Illustrationen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: deutsch