Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO

Mitteilung zur Transparenz

01.07.2019

Der Bibliotheksdienst Bozen ist Trägerverein der 6 deutschen Bibliotheken in den Stadtvierteln von Bozen und in St. Jakob. Die Bibliotheken sind allesamt ehrenamtlich, stehen allen Bürgern kostenlos zur Verfügung, bieten eine Ausleihe zahlreicher Medien, sowie Veranstaltungen für alle Altersgruppen. Sie sind auch wichtiger Treffpunkt in den Stadtvierteln und gleichzeitig Informationsvermittler. Der Verein erhielt für das Jahr 2018 zum Betrieb und Erhaltung der ehrenamtlichen Bibliotheken einen Beitrag von der Autonomen Provinz Bozen von 60.019 €. Auch die Gemeinde Bozen steuert einen Beitrag von 30.675 € bei. Die Gemeinde Leifers beteiligt sich an den Kosten der Bibliothek St. Jakob mit 1.157 €. Damit können die Kosten für Anschaffung aktueller Medien, sowie Instandhaltung der Bibliotheken samt Inventar, Mieten und Nebenkosten, Telefon und Strom, sowie alle Spesen und Aktivitäten der Bibliotheken bestritten werden.

 

 

 

Audit 2019

27. 02. 2019

 

Der Bibliotheksdienst Bozen hat sich Ende Februar zum vierten Mal einer Qualitätskontrolle bei Hauptsitz und Zweigstelle unterzogen. Besonderer Schwerpunkt wird auf die Benutzerfreundlichkeit, sowie die Aktualität und Vielfalt des Medienbestandes gelegt. Auch sind die Ausstattung der Räumlichkeiten und das Veranstaltungsprogramm für alle Zielgruppen genauso wichtig für eine positive Bewertung, wie eine fachgerechte Aus- und Fortbildung des gesamten Teams. 

In diesem Jahr wurde das Audit von Karin Volgger  vom Amt für Bibliotheken und Lesen und Karin Grünfelder, Leiterin der Bibliothek St. Walburg/Ulten durchgeführt. Sie wurden von Dr.Wolfgang Moser, dem Direktor des „Lesezentrum Steiermark“ begleitet, der sich über die Qualitätsprüfungen in Südtirol informieren wollte.

Das tolle Ergebnis wurde  in Anwesenheit  der Bibliotheksratsvorsitzenden Marianne Stürz Eheim beim Abschlussgespräch bekannt gegeben. Diese gratulierte den Bibliotheksleiterinnen Nelly Gamper (Haslach) und Sonia Wolf (A.Schweitzer) und wünschte sich im Namen aller Leser, dass die Bibliotheken weiterhin so gut arbeiten mögen. 

 

   

 im Bild: Dr. Wolfgang Moser, Karin Volgger, Marianne Stürz Eheim, Sonia Wolf, Nelly Gamper, Karin Grünfelder