GO
de-DEit-IT

 

Nachhaltigkeit in der Bibliothek:

Kontakt

Stadtbibliothek
Enrico-Fermi-Straße 6
I-39031 Bruneck
 

Tel.: +39 0474 545400
Fax: +39 0474 545422
bibliothek@gemeinde.bruneck.bz.it

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr  10.00 - 18.30 Uhr
Sa

 09.00 - 12.00 Uhr

 

 

 

Hier finden Sie die Kontakt-
daten aller Bibliotheken des Bezirks Pustertal

Basteln, malen, schreiben für  die Stadtbibliothek

Die Gewinner*innen der Aktion „Basteln, malen, schreiben für die Stadtbibliothek“ stehen fest!
Mehr als 20 kreative Zeichnungen und Beiträge sind in den letzten Wochen an uns geschickt worden. Dafür möchten wir uns herzlich bei euch allen bedanken!
Heute war es nun endlich soweit: Unter allen Einsendungen wurden die Gewinner*innen verlost.
Einen Eisgutschein im Wert von 10,00 haben gewonnen: Francesco & Sebastian
Ein Frühstück, gemeinsam mit einem Freund/einer Freundin, haben gewonnen: Lukas & Ettore
Herzlichen Glückwünsch euch vier!!!

Hier sind alle eingesandten Kunstwerke zu sehen.
Und weil`s so schön war, zeigen wir nochmals die Bilder, die das Rennen gemacht haben!

 

Montag, 18. Mai: Die Stadtbibliothek öffnet ihre Tore!

Wer sich selbst und vor Ort mit Lesestoff, Filmen, Hörbüchern, Fachliteratur, Bilderbüchern für die Kleinsten, Büchern für das Klassenzimmer in den eigenen vier Wänden, Zeitschriften und Zeitungen versorgen möchte, kann dies ab Montag, dem 18. Mai, ab 10. 00 Uhr tun.

Ab diesem Zeitpunkt ist die Bibliothek von Montag bis Freitag täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 18.00 Uhr, am Samstag von 9.00 – 12.00 Uhr geöffnet. Auf diese Weise ist es möglich, die hohen Standards der Reinigung und Raumhygiene, eine der Sicherheitsmaßnahmen zur Eindämmung von Covid-19, zu erfüllen und für die Sicherheit unserer Kundinnen und Kunden Sorge zu tragen.
Demselben Zweck dienen auch die folgenden Maßnahmen: Beschränkung der Zutritte im Verhältnis zur Fläche der einzelnen Geschosse, Eintritt in verzögerter Weise, Einhaltung des Abstandes von zwei Metern zwischen den Personen sowie Mund- und Nasenbedeckung.
Sich in die Bibliothek einschreiben, Medien auswählen und ausleihen, Beratung in Anspruch nehmen, die in anderen Bibliotheken angeforderten Bücher abholen, all dies ist wiederum möglich. Eingeschränkt möglich ist die Nutzung des Zeitungslesesaales im vierten Obergeschoss; aus hygienischen Gründen nicht zur Verfügung stehen die Computerarbeitsplätze.
Der Medienbestelldienst bleibt bis zum 16. Mai aufrecht.

 

Das Team der Stadtbibliothek freut sich, wenn wieder Leben in die Bibliothek einkehrt!

 

 

Basteln, malen, schreiben für die Stadtbibliothek!

 

Wir reinigen unsere Medien!

 

Wir gratulieren!

Sofia, 5 Jahre und Lenny 4 Jahre, haben uns ein Foto geschickt und einen Eisgutschein gewonnen.
Anlässlich des Welttages des Buches am 23. April wurden zwei Eisgutscheine im Wert von 10,00 € unter den Teilnehmer*innen an der Aktion „Basteln, malen, schreiben für die Stadtbibliothek“ verlost.
Weitere Eisgutscheine und ein Frühstück in der Bibliothek warten auf euch!

 

Jugendbuchvorstellung 2020

2020 zum bereits 16. Mal wollten Sonja Brunner und Michaela Grüner von der Stadtbibliothek Bruneck aktuelle Jugendbücher in den Schulen in und um Bruneck präsentieren. Sie wollten es wirklich, bis das Corona-Virus allem Wollen ein Ende setzte. Nur die Lehrerfortbildung und eine Schulpräsentation konnten abgehalten werden. Doch Not macht erfinderisch. So gibt es zu jedem der von uns gelesenen und für gut befundenen Bücher ein Video auf unserer Homepage und auf Facebook. Start: Morgen, 6. April.

Hier geht's zum Archiv der Videos

Die Liste der Bücher zum Downloaden gibt es hier.
 

Youtube-Kanal des IPC - Istituto Pluricomprensivo Brunico

Die Erzieher*innen des italienischen Kindergartens haben sich in dieser besonderen Zeit etwas Spezielles einfallen lassen: Sie erstellen Videos mit Aktivitäten für die Kindergartenkinder und veröffentlichen diese auf dem Youtube-Kanal des IPC - Istituto Pluricomprensivo Brunico.

Gerne veröffentlichen wir die Links zu den Playlists, damit viele Kinder davon profitieren können:

Erzählungen und Geschichten: https://www.youtube.com/playlist?list=PLFvLu_ykBcoJfQV5AGDLe9KP7W7OObGTn

Musik und Theater: https://www.youtube.com/playlist?list=PLFvLu_ykBcoKS487f45w3msPQovQSciab

Bauwerke: https://www.youtube.com/playlist?list=PLFvLu_ykBcoLKaCtfnI8QqbdZWIiTKCAa

Bewegung: https://www.youtube.com/playlist?list=PLFvLu_ykBcoJ9TZXnhODeK3fMaw_hFuhT

Wörter, Zahlen: https://www.youtube.com/playlist?list=PLFvLu_ykBcoICPPMegjmFDZIfr7_MApap

Kreativität: https://www.youtube.com/playlist?list=PLFvLu_ykBcoKxrfSAr8mgUk1zbIC2GCJp

Rezepte und Experimente: https://www.youtube.com/playlist?list=PLFvLu_ykBcoJgZsSsNYKiJZ7C0LLj65Kw

 

Unser Jahresbericht ist da.

Da die Zahlen von 2020 wohl kein großes Highlight werden können, wagt die Stadtbibliothek einen stolzen Rückblick auf das Jahr 2019.

An 292 Öffnungstagen haben 172.768 Menschen die Bibliothek besucht. Das sind ca. gleich viele, wie im gleichen Zeitraum Goethes Wohnhaus in Weimar besucht haben. Wenn das mal kein gutes Omen ist. Am 20.11.2019 war mit 983 Personen der benutzerstärkste Tag des ganzen Jahres. Durchschnittlich kommen an den Öffnungstagen – Montag bis Samstag – 592 Kund*innen vorbei und leihen – wiederum im Durchschnitt – 548 Medien aus.

Interessant bei den Entlehnungen ist die Tatsache, dass das gute alte Buch, das – will man der Presse und sonstigen wichtigen Institutionen Glauben schenken – schon viele Tode gestorben ist, heuer noch einmal zugelegt und die Zahlen vom Vorjahr um 205 übertroffen hat. Nicht viel, aber es gilt. Der Bestand der Stadtbibliothek lag 2019 bei 53.969 Medieneinheiten. Jedes einzelne Medium wurde 3,5 Mal ausgeliehen. Wer möchte, kann mit diesen Angaben die Gesamtzahl der Entlehnungen ausrechnen.

Wer nicht selbst in die Bibliothek kommen konnte, hatte rund 100 Mal die Gelegenheit, in der Presse über die Stadtbibliothek zu lesen. Gerne wurden auch die Homepage und die Facebook-Seite besucht. Durchschlagenden Erfolg hatte die Kurzfilmreihe „Verzichten mitnichten“, in der die Stadtbibliothek in der Fastenzeit jeden Tag einen Denkanstoß und einen Buchtipp gab. 21.575 Zugriffe in 40 Tagen sprechen eine deutliche Sprache!

In die Stadtbibliothek kommen nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Kindergartengruppen und Schulklassen aller Schulstufen. An jedem zweiten Öffnungstag war eine solche Gruppe zu Gast, entweder um durch das Gebäude geführt zu werden, um zu recherchieren oder um an einem Leseturnier teilzunehmen. Nicht mit eingerechnet sind jene Klassen, die „nur“ zum Ausleihen vorbeigekommen sind oder eine der zahlreichen Veranstaltungen besucht haben.

Na, neugierig geworden? Dann lesen Sie im Jahresbericht 2019 Teil 1 und Teil 2 alle Details nach.

 

Et lesn isch a kua Lösung

... sehen Sie mehr ab dem 06.04.2020!

 

Tell me a poem: Outtakes

 

Tell me a poem: Rumpelstilzchen sucht Freunde

von Gerald Jatzek, aus: Lyrik-Comics - Gedichte Bilder Klänge

 

Tell me a poem: Tut mir Leid

Julia Engelmann: Keine Ahnung, ob das richtig ist

 

Tell me a poem: Liebeslied

Sepp Mall: Hoch über allem
 

 

Tell me a poem: Rechnen

Jürgen Spohn, aus: Zauberwort

 

Tell me a poem: Karawane

aus: Ich liebe dich wie Apfelmus

 

Tell me a poem: Es bockt mein Herz

N.C.Kaser: Gedichte

 

Tell me a poem: La spartizione - die Teilung

Gerhard Kofler: Poesie di mare e terra - Poesie von Meer und Erde

 

Tell me a poem: Wer kann reimen

anonym

 

Tell me a poem: Unser Trinkwasser

 

Tell me a poem: Blasmusik

Georg Paulmichl: Verkürzte Lanschaft

 

Tell me a poem: Rechenaufgabe unter Tränen

Christina Nöstlinger

 

Tell me a poem: Sait i de xeegn on Walburga

Wolfang Sebastian Baur

 

Tell me a poem: Du baust einen Tisch

Nora Gomringer: Sag doch mal was zur Nacht

Tell me a poem: Worst Case Scenario

Marion Poschmann: Geliehene Landschaften

 

Tell me a poem: Um ein dadaistisches Gedicht zu machen

Tristan Tzara

 

Tell me a poem: Lascia andare

Rupi Kaur: milk and honey

 

Tell me a poem: Konrad Rabensteiner

 

Tell me a poem: Abenteuer Aufzug - Teil 2

Raul Krauthausen

 

Tell me a poem: Abenteuer Aufzug - Teil 1

Raul Krauthausen

 

Tell me a poem: Die frühen Jahre

Mascha Kaléko: In meinen Träumen

 

Literaturnacht IV - 20. Literaturfest/ival/e

 

Tell me a poem: Mein rechter, rechter Platz

Ulrike Almut Sandig: Dickicht

 

Tell me a poem: Die Made

Heinz Erhardt: Noch'n Gedicht

 

Tell me a poem: Die Anderen

Gabriele Pidoll: Hört ihr die Oboe noch?

 

Tell me a poem: Il codino di un topino

Jolanda Restano: Tutte le filastrocche

 

Tell me a poem: Camping

Ernst Jandl: laut und luise

 

Tell me a poem: LibriKa

Manfred Pörnbacher: Wortfänger - Gedichte 2013-2018

 

Tell me a poem: Lied über den Wiesen

Maria Santifaller: Deine Ernte sammle

 

Literaturnacht III - Nora Gomringer & Philipp Scholz

 

Tell me a poem: Beziehung

Inge Patsch: Mich in meinem Leben finden

 

Tell me a poem: Sieben kecke Schnirkelschnecken

Josef Gugggenmoos: Groß ist die Welt

 

 

Tell me a poem

 

Der Monat März ganz im Zeichen der Poesie

Anlässlich des Welttages der Poesie am 21. März lassen die Bibliotheken des Pustertales die Poesie hochleben!

Der März 2020 steht im Pustertal ganz im Zeichen des Gedichtes. 14 Bibliotheken aus dem gesamten Bezirk bieten ihren Leserinnen und Lesern verschiedene Veranstaltungen wie Lesungen, Büchertische, Wortwerkstätten.
Mit dabei sind die öffentlichen Bibliotheken Ahrntal, Bruneck (Stadtbibliothek), Gais, Innichen, Mühlwald, Niederdorf, Olang, Pfalzen, St. Georgen, St. Lorenzen, Sexten, Toblach, Uttenheim und Welsberg.

So erhalten die Besucherinnen und Besucher der öffentlichen Bibliothek Sexten ein „Gedicht to go“, in Mühlwald gibt es einen Gedichte-Abend: „Hinter eines Baumes Rinde wohnt die Made mit dem …“; die Bibliotheken in den Gemeinden Ahrntal und Toblach organisieren Aktionen mit Schulklassen. Die Stadtbibliothek Bruneck veröffentlicht Videos über und mit Gedichten.

Ziel ist es, dem Gedicht neuen Raum zu geben. Wann haben Sie zum letzten Mal ein Gedicht gelesen? Eben. Dann wird es höchste Zeit. Gedichte eignen sich zum Vorlesen, zum Selber Lesen, zum Basteln, man kann sie rezitieren oder singen. Man kann sie ob ihrer Kürze auch dreimal oder öfter lesen, man kann versuchen, sie zu verstehen oder aber man kann das verstehen, was man verstehen möchte. Im schlimmsten Fall kann man auch gar nichts verstehen.

Fazit: Besuchen Sie Ihre Bibliothek und lassen Sie sich überraschen!

 

 

LibriKa 2019 – das sagen unsere Leser*innen über uns …

 

Im Jahr 2019 erhielten wir neben vielen mündlichen auch 17 schriftliche Feedbacks – zu unserer Freude überwiegend positiven Inhalts. Natürlich erreichte uns auch Kritik – so zum Beispiel wurde bemängelt, dass die PCs im Haus sowie die Internetlinie sehr langsam sind. Unser EDV-Techniker hat daraufhin sein Möglichstes getan, um dies zu verbessern.

 

Hier zwei Beispiele von besonders netten Feedbacks:

 

“Sehr sehr freundlich und hilfsbereit bin ich hier angenommen worden. Weiter so! Danke!”

 

“La biblioteca è un luogo aperto a tutti! Qui è molto bello, entrando si vive la giusta atmosfera ma dopo aver letto tanto, studiato mi accorgo che per un piccolo "break" non c'è un piccolo posto tra i libri per bere un buon caffè! Un caffè tra i libri è meraviglioso. Questo il mio consiglio.”

 

Wollen auch Sie uns Ihr Lob aussprechen oder haben Sie Anregungen? In der Stadtbibliothek liegen die entsprechenden Vorlagen neben den Recherche-PCs in jedem Stockwerk aus. Oder schreiben Sie uns einfach: Stadtbibliothek Bruneck > Angebot > Ihr Feedback

 

Literaturnacht II - Christine Lasta & Toni Taschler

 

21.02.2020 - Internationaler Tag der Muttersprache

 

Lesezwerge in der Stadtbibliothek!

Die Lesezwerge hörten am Samstag 8. Februar das Märchen von „Schneewittchen und den sieben Zwergen“ in albanischer und deutscher Sprache. Herzlichen Dank an die Vorleserinnen Blerina und Arbenita vom BBZ Bruneck.

 

Literaturnacht I - Ulrich Woelk: Der Sommer meiner Mutter

DI, 18.02.2020, 20.30 Uhr

 

Fasching - carnevale

 

Detox für den Kleiderschrank

MI, 12.02.2020, 18.00 bis 20.00 Uhr

Für den Kleidertausch 5 - 10 Kleidungsstücke und/oder Accessoires (sauber und intakt) mitbringen, egal, ob für Kinder, Erwachsene, Jugendliche und schon sind Sie dabei!

 

Einladung - 40 Jahre Stadtbibliothek Bruneck

 

40 Jahre Stadtbibliothek Bruneck!

 

Lesezwerge in der Stadtbibliothek

SA, 08.02.2020, 10:00 Uhr

Wir laden Sie herzlich zu folgender Veranstaltung in deutscher und albanischer Sprache ein:

 

 

Buchvorstellung: "Das Glück kann man sich richten"

DO, 06.02.2020, 19:30 Uhr

Wir laden Sie herzlich zu folgender Veranstaltung ein:

 

Prämierung Leseprofis 85 plus

Bibliotheken küren gerne ihre fleißigsten Leser*innen. Wer hat pro Jahr am meisten Medien ausgeliehen? Das führt oft dazu, dass ständig dieselben Leute die großen Preise abräumen. Um dem entgegenzuwirken, hat die Stadtbibliothek Bruneck heuer die Leseprofis 85 plus geehrt. In einer Feierstunde überreichte Stadträtin Ursula Steinkasserer den zwei fleißigsten Damen einen Büchergutschein. Von den Bibliothekarinnen Sonja Brunner und Patrizia Moroni erhielten sie eine Blume.

Lesechampion 2019 wurde Jolanda Stolzlechner. Mit 90 Jahren kommt sie noch wöchentlich persönlich in die Bibliothek und leiht sich – man höre und staune – blutige Thriller und schaurige Krimis aus. In ihrer Lesekarriere, die gleich lange währt wie die Stadtbibliothek Bruneck, hat sie rund 850 Medien entlehnt. Die um ein Jahr jüngere Bruna Plancher ist ebenfalls Leserin der ersten Stunde. Seit 40 Jahren im Besitz eines Bibliotheksausweises, liest sie sich durch den italienischen Bestand immer auf der Suche nach etwas Neuem.

Dass Lesen jung hält, ist damit wohl bewiesen!

 

Buchvorstellung: "Essere la rivoluzione di se stessi"

DO, 30.01.2020, 19:30 Uhr

Wir laden herzlich zu folgender Veranstaltung in italienischer Sprache ein:

La mia non è una storia di vita comune perché il 5 Novembre 2014 sono partito per il Sud America con l' idea di fare un' esperienza di volontariato dove dedicare il mio tempo a persone molto più bisognose di me, conoscere nuove culture e una nuova natura, e vivere un' esperienza selvaggia che mi sconnetta dalla tecnologia, dalla fretta, spostandomi il meno possibile con aerei, prediligendo il camminare, l' autostop, la bicicletta e ciò che il viaggio mi offre. Per fare tutto ciò decido di licenziarmi da un' occupazione di tecnico informatico, all' epoca molto remunerativa, in modo tale da poter inseguire il mio sogno libero da vincoli.

 

L' idea iniziale è quella di rimanere lontano da casa un anno, ma alla fine, preso dall' entusiasmo, rimango via più di un anno e mezzo, e in tutto questo tempo faccio talmente tante cose che ho la sensazione di vivere due volte.

 

I paesi da me visitati sono stati: Perù, Ecuador, Colombia, Brasile, Uruguay, Bolivia, Argentina e Polo Sud

 

Durante il viaggio ho fatto volontariato per i poveri in Perù, alloggiando e lavorando in piccolissimi villaggi situati in zone remote delle Ande, lavoro in una fattoria organica  in Colombia in cambio di vitto e alloggio, vivo per due settimane con una famiglia indigena nella giungla equatoriana, navigo il Rio delle Amazzoni in piena, mi perdo  tra le culture selvagge della Bolivia, percorro la Patagonia argentina in bicicletta, dormendo dove capita, e arrivato a Ushuaia (Argentina), realizzo un' altro dei miei tanti sogni: mettere piede al Polo Sud, cosa che faccio proponendomi come aiutante a un capitano proprietario di un catamarano

 

Alla fine di questa incredibile esperienza che dura un anno e mezzo ritorno in Italia, e li sono chiamato a scegliere se dimenticare tutto quello che il viaggio mi ha insegnato, oppure percorrere una nuova via che poche persone hanno avuto la fortuna di conoscere. E così con coraggio decido di avventurarmi in questo nuovo percorso che mi porterà ad intraprendere un nuovo grande viaggio, quello interiore.

 

 

Il genocidio armeno. Un secolo dopo la strage rimossa.

MI, 29.01.2020, 18.00 Uhr

Wir laden herzlich zu folgender Veranstaltung in italienischer Sprache ein:

 

Kunstausstellung von Helga Florian: "Horizont...."

 

Lesezwerge in der Stadtbibliothek

SA, 11.01.2020, 10.00 Uhr

Wir laden herzlich zu folgender Veranstaltung in deutscher Sprache ein:

 

Neue Zeitschriften!

 

Buchpräsentation "Das Handwerk des Zusammenlebens in Südtirol"

DO, 09.01., 19.30 Uhr

 

Storie di Natale

Die Kinder vom Kindergarten Bruneck und der Grundschulen Bruneck und Lappach, insgesamt 95 Kinder, nahmen an der 19. Ausgabe der "Storie di Natale" teil. "Das rote Paket" und "Der kleine Weihnachtsmann" sind die Bücher, die von der Bibliothekarin Patrizia Moroni ausgewählt wurden, um die kleinsten in der verzauberten Welt von Weihnachten zu begleiten.

 

Seit 2009 gibt es dieses spezielle Angebot für Pädagog*innen und Lehrpersonen. Die Rückmeldungen sind durchwegs positiv.

„Es ist ein super Angebot und wir nutzen dieses bereits seit Jahren! Danke für eure wertvolle Arbeit und euer Bemühen!“

„Die Idee der Themenkisten ist grandios, ich bedanke mich recht herzlich für eure Disponibilität und Freundlichkeit.“

Zum runden Geburtstag haben wir das Angebot ergänzt und aktualisiert.

48 Kisten in deutscher und italienischer Sprache stehen Kindergärten, Grund- und Oberschulen zur Verfügung.

Einige Beispiele:

  • Antolin-Kisten
  • Entdecke die Natur
  • Mit Blaulicht und Martinshorn
  • In giro per l’Italia
  • Die mittelalterliche Stadt Bruneck

Weitere Informationen zu diesem Angebot können Sie hier (https://biblio.bz.it/bruneck/Angebot/Themenkisten oder Flyer) nachlesen.

 

Internationaler Vorlesetag 2019

Passend zum Motto des internationalen Vorlesetages 2019 „Sport und Bewegung“ waren am 22. November 2019 drei Eishockeyspieler des HC Pustertal zu Gast in der Stadtbibliothek Bruneck. Für rund 150 Schüler*innen aller Brunecker Mittelschulen lasen Colin Furlong auf Englisch, Tommaso Traversa auf Italienisch und Roland Hofer auf Deutsch aus verschiedenen Büchern zum Thema Sport. Im Anschluss an die Lesung erzählten die Spieler aus ihrem (Berufs-)leben und beantworteten Fragen. Vielen Dank den Spielern und Sports Director Mitch Pohl für den Besuch und viel Glück für die Meisterschaft!

 

 

DIGGY

"diggy" ist Ihre Anlaufstelle für Digitales. Haben Sie Fragen zu Ihrem PC, einem Computerprogramm oder brauchen Sie Hilfe bei der Installation einer Software? Nehmen Sie Handy, Tablet oder Laptop und kommen Sie immer dienstags von 15.00 bis 18.00 Uhr in die Stadtbibliothek von Bruneck

"diggy" ist ein gemeinsames Projekt von KVW Bildung, SBB-Weiterbildungsgenossenschaft und Volkshochschule Südtirol und der Stadtbibliothek Bruneck.
 

 

Ein Baustein der "Bibliothek Südtirol" umgesetzt von:
Amt für Bibliotheken und Lesen der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, Bibliotheksverband Südtirol und Südtiroler Gemeindenverband.