Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
de-DEit-IT

Bücher in Bewegung: teilen statt kaufen

Bücher in Bewegung: stöbern und lesen, mitnehmen und zurücklassen
Eine Initiative der Pustertaler Bibliotheken

 
An verschiedenen Standorten in Gemeinden des Pustertales gibt es öffentliche Bücherschränke. Mit dieser Initiative folgen einige öffentliche Bibliotheken gemeinsam mit ihren Trägergemeinden einer einfachen Idee, die bereits in vielen größeren und kleineren Ortschaften in ganz Europa umgesetzt ist: In offenen, frei zugänglichen Bücherschränken unterschiedlichster Ausprägung finden sich Bücher, die für alle da sind: Man kann ein Buch herausnehmen, gleich darin lesen, es mitnehmen und später wieder zurückbringen; man kann es sogar behalten und an seine Stelle ein eigenes Buch in das Regal stellen. Man kann es auch in einen anderen öffentlichen Bücherschrank stellen.
Nichts lässt sich nämlich derart leicht mit anderen teilen wie ein Buch. Die Schränke werden zu Umschlagplätzen für Bücher. Die Bücher geraten in Bewegung und bewegen.


Betreut werden die öffentlichen Bücherregale von den Bibliotheken vor Ort. Diese stellen einen Grundstock an Büchern zur Verfügung, der aus Buchgeschenken und aus Exemplaren besteht, die in der Bibliothek selbst keine Verwendung mehr finden. Alle, die möchten, reichern den Bestand durch ein Buch an, das sie mit vielen anderen Leserinnen und Lesern teilen wollen.