GO
de-DEit-IT

Bibliotheken und Nachhaltigkeit

Die Bibliotheken des Landes Südtirol sind soziale Treffpunkte und unverzichtbarer Bestandteil der Kultur- und Bildungslandschaft unserer örtlichen Gemeinschaften.
Allen Bürger*innen freien Zugang zu Information und Wissen zu bieten, die Lesefähigkeit der Gesellschaft zu erhalten und zur Informations-und Medienkompetenz beizutragen, waren und bleiben weiterhin ihre ureigenen Aufgaben.
Damit leisten die Bibliotheken Südtirols einen wesentlichen Beitrag zur Agenda 2030 der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung der Welt.
(Bibliotheksplan 2021, Bozen, S. 5)

Darüber hinaus greifen Bibliotheken als soziale Orte gesellschaftspolitische Anliegen auf: Sie „laden durch gezielte Angebote vielfältigster Art (Medienausstellungen, Aktionen, Vorträge …) dazu ein, dass Menschen sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen auseinandersetzen.“
(Bibliotheksplan 2021, Bozen 2018, S. 16)

Diesem Anspruch wird die Stadtbibliothek mit den verschiedensten Aktionen und Projekten gerecht:

 

 

Wir stellen die 17 Ziele vor, hier unsere Erklärungen und Empfehlungen:

Cover von Wie wird weniger genug? von Maike Böcker
Cover von Linksverkehr
Cover von Alle anders - Das sind wir! von Felicity Brooks
Cover von Erneuerbare Energien zum Verstehen und Mitreden von Christian Holler
Cover von Feminist city von Leslie Kern
Cover von Garten ohne Gießen von Annette Lepple
Cover von Alles aus dem eigenen Garten von Hannelore Zech
Cover von Atlas der Zivilgesellschaft 2020
Cover von Urban Farming von Juliane Ranck
Cover von Stadtkonflikte von Gabu Heindl
Cover von Jede Blüte zählt! von Bärbel Oftring
Cover von Ideenbuch Insektenhotels von Melanie von Orlow
Cover von Das Wasser gehört uns allen! von Maude Barlow
Cover von Educazione civica e costituzione: cittadinanza globale e sostenibilità
Cover von Nachhaltiges Bauen Privathäuser von Cayetano Cardelús
Cover von Gesundes Bauen und Wohnen von Petra Liedl
Cover von Elektromobilität von Anton Karle
Cover von Il mio orto zero waste von Katie Elzer-Peters
Cover von Vollbremsung von Klaus Gietinger
Cover von WIe ist es, wenn man anders ist? von Louise Spilsbury
Cover von Alles auf GRÜN! von Liz Gogerly
Cover von Plastica addio von Elisa Nicoli
Cover von Ziemlich beste Nachbarn von Ina Brunk
Cover von La mendicità contemporanea von Francesco Campana
Cover von Geh raus! Deine Stadt ist essbar von smarticular.net [Herausgeber]

Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden
Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig machen.

 

  • Heute lebt mehr als 55 % der Weltbevölkerung in Städten, im Jahre 2030 werden es über 65 % sein. Städte und Gemeinden bieten Arbeit, Kultur und fördern ein aktives Zusammenleben. Aber bezahlbarer Wohnraum und Grünflächen werden knapper, deshalb wird häufig das Umland zum Wohnen erschlossen und wertvoller Naturraum versiegelt. Außerdem verlieren ländliche Räume an Attraktivität, wenn immer mehr Menschen in die Städte ziehen. (Quelle: http://imperia.verbandsnetz.nabu.de/imperia/md/nabu/images/international/sdg-ausstellung_nabu_final.pdf)
  • Städte verursachen rund 70 % der weltweiten CO2­Emissionen und verbrauchen über 60 % der Ressourcen.  (Quelle: Vereinte Nationen)
  • Mehr als 3/4 aller Menschen werden in Zukunft in Städten leben. (Quelle: Zukunftsinstitut)

Was können wir tun?

  • Lebensraum für Natur in Dörfern und Städten schaffen.
  • Sind Schwalben bei Ihnen willkommen? Bieten Sie ihnen ein Zuhause! Damit tragen Sie zur Artenvielfalt bei.
  • Gönn dir Garten! Das geht auch auf Fensterbrettern und Balkonen! Setze im Garten einheimische Sträucher und keine Thujen-Hecken.
  • Setz dich für den Erhalt und Ausbau von Grünflächen ein!
  • Setz dich für den Ausbau von Rad- und Fußwegen in der Stadt ein!
  • Kultur schafft Zusammenhalt!

 

Ziel 1: Keine Armut

Ziel 2: Keine Hungersnot

Ziel 3: Gesundheit

Ziel 4: Hochwertige Bildung

Ziel 5: Gleichberechtigung

Ziel 6: Sauberes Wasser