Cover von Roman ohne U opens in new tab

Roman ohne U

Roman
Autore/Autrice: Search for this author Taschler, Judith W.
Statement of Responsibility: Judith W. Taschler
Anno: 2014
Tipo media: B.Bell.Erw/L.narr.ad
disponibile

Copie

BibliotecaCollocazioneStato del prestitoPrenotazioniData di restituzione
Biblioteca: Bibl. Sand/Taufers Collocazione: Tasc Stato del prestito: disponibile Prenotazioni: 0 Data di restituzione:

Contenuto

Ehe- und Familienroman, der die Gegenwart mit der Nachkriegszeit verknüpft. (DR) Im Zentrum des packenden Plots steht eine äußerst attraktive Mutter von vier Kindern, von denen aber nur eines geplant und erwünscht war. Katharina ist 39 und arbeitet neben dem Haushalt als Biographin, d. h. sie bringt die Lebensgeschichten alter Menschen in eine lesbare Form. Mit ihrem Mann führt sie eine Wochenendehe, denn Julius ist während der Woche als Pharmavertreter in Tirol und Vorarlberg unterwegs und versteht es, trotz der Trennung von seiner Familie nicht einsam zu werden. Er pflegt nämlich eine sehr leidenschaftliche Beziehung zur toughen Architektin Stephanie, von der seine Ehefrau daheim im abgelegenen oberösterreichischen Dorf selbstverständlich nichts ahnt. Trotzdem haben die beiden Frauen miteinander zu tun. Denn Stephanie hat ausgerechnet Katharina beauftragt, die Aufzeichnungen ihres betagten Onkels Thomas zu bearbeiten, der wegen einer läppischen Jugenddummheit 20 Jahre in sibirischen Lagern gefangen war. Aus diesen schrecklichen Erinnerungen, die häppchenweise in das Geschehen eingefügt werden, ergibt sich der zweite Handlungsstrang, der sich zum Schluss auf verblüffende Weise mit dem ersten verknüpft. Eine gute Grundidee, eine komplexe Erzählstruktur und eine spannende Inszenierung ergeben einen breit zu empfehlenden Roman! (Kleine Einschränkung: Ein sorgfältigeres Lektorat sollte bei einer wünschenswerten zweiten Auflage peinliche das/dass-Fehler oder sprachliche Missgriffe wie "Sie haute ihn von Anfang an um" etc. beseitigen.)

Reviews

Dettagli

Search for this author
Editore: Wien, Picus-Verl.
opens in new tab
Search for this systematic
Genere: Search for this subject type Familie
ISBN: 978-3-7117-2018-4
Descrizione: 329 S.
Search for this character
Lingua: deutsch