X
  GO
de-DEit-IT
Bibliotheken in Eppan

Mittelpunktbibliothek Ueberetsch

Bibliotheken
Unser Motto

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ein Erfolg.

Zitat von Henry Ford

Mein Konto

Die Anmeldung im eigenen Benutzerkonto zur Einsicht der entliehenen Medien, Daten und Vorbestellungen erfolgt überden Button "anmelden" oben rechts.     

Links

COVID-Schutzbestimmungen

Derzeit gelten in der Bibliothek folgende neue Corona-Regeln:

 
AUSLEIHE = Maske und Abstand
LESEN + SPIELEN + VERWEILEN = SUPERGREEN PASS 2G und Maske und Abstand
 
 
Disposizioni Anti-COVID:
 
Attualmente in biblioteca sono in vigore le seguenti disposizioni:
 
prestito = maschera e distanza
 
leggere - giocare - trattenersi = 2G supergreenpass
 
Bibliothek Eppan: Musikalischer Abend "Vom Kommen und Gehen"

Wir laden herzlich ein zu einem musikalischen Abend mit den Gruppen Firmian Quartett und Pasui.
Nach dem Programm „Die Korrnr kemmen, hollawint“ wollten beide Gruppen die musikalische Zusammenarbeit fortsetzen und so ist die Veranstaltung „Vom Kommen und Gehen“ entstanden. Es geht dabei um Bewegung, ums Ankommen und Weggehen. Die Musik führt quer durch Europa, die Texte laden zum Nachdenken ein.

Firmian Quartett: Sigrid Klotz (Sopran aus Frangart), Cornelia und Lukas Oberrauch (Alt und Tenor aus Sigmundskron) und Ulrich Kössler (Bass aus Gries).

Pasui: Johanna Springeth, Barbara Grimm und Volker Klotz spielen Dudelsack, Drehleier, Zither, Schwegel, Organetto und Gitarre.

Termin: Freitag, 21. Januar 2022

Beginn: 20:00 Uhr

Bibliothek Eppan.

Zutritt für Geimpfte oder Genesene.

Bibliothek Eppan: Fotoausstellung "Augenblicke"

Bis Ende Dezember zeigen die beiden Naturfotografen Valter Pallaoro und Annamaria Pernstich in der Bibliothek Bilder von Pflanzen und Tieren zum Thema Augenblicke.

Valter und Annamaria schreiben zu ihren Bildern:

Viele Augen, ein Blick, jeder in seiner Art und Weise neugierig. Die Augen sind Ausdruck verschiedenster Lebensumstände und spiegeln Momente der Freude, der Zärtlichkeit, der Liebe, aber auch der Agression und Angst wider. Die Schule des Lebens ist das Beobachten. Dies gilt für uns wie auch für die Tiere, denen wir unseren größten Respekt schulden, denn ohne sie gäbe es auch für uns kein Überleben. Die Einzigartigkeit der Tiere bereichert unsere Welt. Wie traurig wäre diese ohne ihre Gesänge, ihre Flüge, ihr Springen über die Felder. Die ausgestellten Fotos zeugen von großer Faszination und tiefem Bewusstsein für unsere heimische Flora und Fauna und rufen uns auf, diese unschätzbare Biodiversität zu erhalten.

Valter Pallaoro (*1953) aus Auer und Annamaria Pernstich (*1967) aus Kaltern beschäftigen sich seit vielen Jahren mit der heimischen Tier-, Landschafts- und Makrofotografie und halten mit Leidenschaft die schönsten Momente des „wilden Lebens“ fest.

                                                                

Bibliothek Eppan: Bilderbuchkino "Henri und Henriette verreisen"

Es gibt ein neues Bilderbuch über die beiden Hühner Henri und Henriette mit ihren vier Küken Hendrik, Hennes, Hendrike und Huhnigunde. Es ist Sommer und sehr heiß. Die Hühner möchten verreisen und etwas sehen, den Eiffelturm zum Beispiel. Wie die Geschichte weitergeht, das seht ihr beim Bilderbuchkino am Freitag, 21. Januar um 15:00 Uhr in der Bibliothek.
 

Anschließend könnt ihr zeichnen und malen, was euch am besten gefallen hat.

 

Buchvorstellung zum Tag des Gedenkens

 

Anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus stellt der Kulturverein Consulta Culturale di Appiano das Buch "Mörderische Heimat. Verdrängte Lebensgeschichten jüdischer Familien in Bozen und Meran" (Edition Raetia) mit Jahel Beer und den AutorInnen Sabine Mayr und Joachim Innerhofer vor.

Jüdische Familien in Meran und Geflüchtete, die ab 1933 in Südtirol Zuflucht fanden, wurden in NS-Vernichtungslager deportiert und ermordet. Trotz ihres langjährigen wichtigen Wirkens für Meran wurden Mitglieder der jüdischen Gemeinde beraubt und verfolgt. Mit Hilfe von ZeitzeugInnen und Angehörigen betroffener Familien konnten die AutorInnen ihre Geschichten nachzeichnen.   

Die Sängerin Elisa Esposito, der Tenor Roberto Catania und die Pianistin Elisabetta Fusillo tragen jüdische Lieder vor.

Bild: Die jüdische Kaufmannsfamilie Carpi aus Bozen

Termin: Freitag, 26. Januar 2022 um 20 Uhr in der Bibliothek Eppan.

Zutritt mit Greenpass G2 (geimpft oder genesen). Vormerkung mit SMS oder telefonisch unter der Nummer 3336864434 (abends).

 

 

Chiri – das kostenloses Suchportal für Südtiroler Mittel- und Oberschüler

In der Flut aus Informationen aus dem Internet ist es nicht immer einfach zwischen zuverlässigen und falschen

Quellen zu unterscheiden. Aus diesem Grund hat die Landesbibliothek Teßmann im Herbst 2018 den Schülern einen kostenlosen Zugang zum Suchportal „Chiri“ ermöglicht.

Die Besonderheit des Suchportals für Schüler von 13 bis 19 Jahren ist neben einer Anleitung zur effizienten Recherche, die sogenannte Metasuche: die Suchabfrage erfolgt gleichzeitig in drei renommierten Online-Datenbanken von Brockhaus, Munzinger und Statista.

Die Treffer werden dann getrennt angezeigt. Möglich ist auch eine vertiefte Suche in den einzelnen Datenbanken.

Die Inhalte sind redaktionell geprüft und somit ist die Korrektheit garantiert und du kannst den Quellen absolut vertrauen!

 

Voraussetzung für die Anmeldung im Portal www.chiri.bz ist die Leseausweisnummer einer öffentlichen Bibliothek oder der Teßmann.

Die Benutzernummer setzt sich in unserem Fall aus unserem Bibliothekssigel (200), einem Doppelpunkt und der kompletten Leseausweisnummer zusammen (ohne Leer- oder Trennzeichen).
Das Passwort ist das Geburtsdatum (voreingestellt, TT.MM.JJJJ)

ast du das Passwort geändert oder vergessen? Dann schreibe an: bibliothek@eppan.eu

Übrigens bedeutet chiri in unserer dritten Landesprache „suchen“ - in diesem Sinne, viel Erfolg bei deiner Recherche!