X
  GO
de-DEit-IT
Bibliotheken in Eppan

Mittelpunktbibliothek Ueberetsch

Bibliotheken
Unser Motto

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ein Erfolg.

Zitat von Henry Ford

Mein Konto

Die Anmeldung im eigenen Benutzerkonto zur Einsicht der entliehenen Medien, Daten und Vorbestellungen erfolgt überden Button "anmelden" oben rechts.     

Links

Bibliothek Eppan: Programmvorschau März 2020

Im Folgenden ein kleiner Überblick über die nächsten Angebote in der Bibliothek.
Sie werden noch ausführlich angekündigt.


Mittwoch, 4. März, 14:30 Uhr Haus am Michaelsplatz
„Alles gut“ - Buchvorstellung mit Astrid Kofler und Karl Weger
Gemeinsam mit dem Seniorentreff St. Michael


Donnerstag, 5. März, 15:30 Uhr, Bibliothek
Bilderbuchkino: Alwina und die fünf Räuberhüte


Montag, 9. März, 20:00 Uhr, Bibliothek
„Kleine unvollständige Geschichte weiblicher Rollenbilder“
Mit der Poetry-Slammerin Eeva Aichner, Maria Craffonara und dem Vokalensemble 2000.
Ein kritisch-heiteres Angebot zum Tag der Frau.


Mittwoch, 18. März, 20:00 Uhr, Bibliothek
Vergiften wir die Welt? Die Akte Glyphosat
Vortrag von Helmut Burtscher-Schaden
Eine Veranstaltung der Volkshochschule


Freitag, 20. März, 19 Uhr, Bibliothek
Eröffnung der Bilderausstellung von Waldtraud Kettner


Freitag, 27. März, 20 Uhr, Bibliothek
Omega-3 Fit mit Fett
Vortrag von Dr. Sandra Rohregger
Eine Veranstaltung der Katholischen Frauenbewegung St. Michael

 

Bibliothek Eppan: Aquarelle von Rainer Ploner

Ausstellung „Beflügelt“ von Rainer Ploner

Bis Mitte März sind in der Mittelpunktbibliothek sechsundzwanzig Aquarelle mit Vogelmotiven von Rainer Ploner ausgestellt. Der Leiter des Forstinspektorates Bozen I beschäftigt sich seit den 90er-Jahren mit der Malerei. Seine bevorzugte Technik ist das Aquarell, aber auch großformatige Landschaftsbilder in Acryl und Öl kennzeichnen seine Arbeiten. Schon seit Jahrzehnten beobachtet er Vögel und Wildtiere in der freien Natur. Besonders faszinieren ihn die scheuen Raufußhühner. Die Ausstellung zeigt eine Reihe von Vogelmotiven, die in feinfühligen Aquarellen ausgeführt sind. Die Werke sind geprägt von zarter chromatischer Farbgebung bis hin zu kräftigen Farbtexturen, welche einen geradezu haptischen Eindruck des Federkleides erzeugen. Nichts lenkt den Blick des Betrachters vom dargestellten Tier ab. Die teils fragmentarische Darstellung der Vögel und der weiße Hintergrund „beflügeln“ unsere Gedanken, sodass das Wesen „Tier“ erahnbar wird.


Rainer Ploner, Jahrgang 1970 aus Aldein, arbeitet seit über 15 Jahren im Forstdienst der Provinz Bozen. Er ist Mitglied der Unterlandler Freizeitmaler und zeigte seine Bilder in verschiedenen Ausstellungen in und außerhalb von Südtirol.

Bild: Rainer Ploner, Rohrdommel, Aquarell