Cover von Widerstand hinter dem Stacheldraht wird in neuem Tab geöffnet

Widerstand hinter dem Stacheldraht

der Südtiroler Friedl Volgger als "Schutzhaftgefangener Nr. 66166" im Konzentrationslager Dachau
Verfasser/in: Suche nach diesem Verfasser Richardi, Hans-Günter
Verfasserangabe: Hans G. Richardi
Jahr: 2007
Mediengruppe: B.Sach.Erw/L.sagg.ad
nicht verfügbar

Exemplare

AktionZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Vorbestellen Zweigstelle: Medienpaket Standorte: Ge 7.8 Rich Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 29.11.2022

Inhalt

Dieses Buch dokumentiert detailliert die Haftzeit des bekannten Südtiroler Politikers und Journalisten Dr. Friedrich (Friedl) Volgger im KZ Dachau. Als Gegner der Option und führender Dableiber wurde er im September 1943 in Haft genommen. Über das Arbeitserziehungslager Reichenau gelangte er am 25. März 1944 ins Konzentrationslager Dachau,wo er mit den geheimen Widerstandsaktivitäten der Häftlinge in Berührung kam. Als Schreiber im Büro des Arbeitseinsatzes war er selbst an Rettungsmaßnahmen beteiligt, die Mitgefangene vor Transporten in den Tod bewahrten. Volgger erlebte und überlebte die letzten Tage des KZ Dachau, als das Lager im Chaos versank und Tausende am Fleckfieber zugrunde gingen.Das Buch erscheint als Band 1 der ZeitgeschichtsSchriften Pragser Wildsee zum 10. Todestag von Friedl Volgger am 14. Mai 2007.

Rezensionen

Details

Suche nach diesem Verfasser
Verlag: Innsbruck, Studien-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Ge 7.8
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-7065-4489-4
Beschreibung: 192 S. : Ill.
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: deutsch
Fußnote: Rez.: Amperland 44 (2008),1, S. 195-196 (Werner Dreher)