X
  GO


 

 

WARTEN AUF WEIHNACHTEN - 01.12.2020 - 24.12.2020

 

 

 

FREUDE TEILEN - 01.12.2020 - 24.12.2020

 

 

 

 

AKTION "LATERNEN FENSTER" - NOVEMBER 2020

 

 

 

LIL - LESEN IM LIEGESTUHL - Anfang Mai bis 31. Oktober 2020

                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BEGEGNUNG UND AUTOGRAMMSTUNDE MIT LENA LANZ - 23.10.2020

                                                                 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

VORTRAG: DAS ERBRECHT - 29.09.2020

 

 

 

SOMMER-STICKER-LESEAKTION FÜR KINDER  VOM 22.06.2020 bis 28.08.2020

 

Lies und sammle viele, viele Tier-Sticker!

Hole den Lesefächer in deiner Bibliothek ab, lies mindestens 3 Bücher, trage sie in den Fächer ein

und schon hast du 1 Tier-Sticker zum Einkleben in dein Album gewonnen!

Die Mitarbeiter der Bibliothek wünschen dir einen wunderschönen Sommer und 

viel Spaß beim Lesen und Sammeln der lustigen Tierfiguren!!!

 

 

 

JUGENDLICHE FÜR KINDER - VORLESEN IM FREIEN - AUGUST 2020

 

 

 

ALLES TOMATE - VOM ANBAU BIS ZUM GENUSS - 19.08.2020

 

 

 

GESUND UND FIT MIT KNEIPP! 07.08.2020

 

 

 

 

MEDIEN-BESTELLSERVICE     AB 21.04.2020 bis 30.06.2020

 

SPRACHKURSANGEBOTE IM SOMMER 2020  -   ABGESAGT!!!

Sprachkurse

 

 

 

BEITRÄGE VON SCHÜLERN, SCHÜLERINNEN, ELTERN UND GROSSELTERN DER GEMEINDE GAIS

 

FRÜHLINGSGEDICHTE: „ALLE DAHEIM – Ich träume von…“ 

 

Ich träume, dass das Corona aufhört und ich mit meiner besten Freundin Julia O. Endlich wieder spielen kann

und dass ich mit meinem Bruder ins Kino gehen kann. Meinen Opa hab ich auch schon lange nicht mehr gesehen.

Ich träume davon mit ihm wieder zu lachen und Blödsinn zu machen. ABER das wichtigste ist, dass ich und meine 

Familie gesund sind.

Leni - 8 Jahre

------------------

Ich träume, dass das Corona Virus weg ist und ich wieder in die Schule, ins Kino und ins Schwimmbad gehen kann.

Ich freue mich, dann wieder mit meiner Fußballmannschaft trainiere4n zu können. 

Ich träume davon mit meinem Teite Ausflüge zu machen und mit Omi zu spielen.

Ich träume, dass alle Menschen gesund bleiben und keine Angst mehr vor diesem blöden Virus haben.

Hannes - 10 Jahre

------------------

Ich träume von Freiheit

dass mein Herz fliegen kann

Glück alle Tage aufs neue zu finden

 

Mit Freunden zu lachen

mir keine Sorgen zu machen

Freude zu geben

Schönes zu erleben

Liebe zu schenken

an Gutes zu denken

Ich hoffe, alle werden gesund

dann wird die Welt wieder bunt.

Marie - 8 Jahre

------------------

Alle daheim

Doch wir sind nie allein.

Ich würde zwar spielen sehr gern

Doch meine Freunde kann ich nicht sehn.

Ich träume von Berg, Luft und Meer

Und vermisse auch die Schule sehr.

Doch auch diese Zeit wird vorübergehen

Und wir werden uns alle wiedersehen.

Nina - 7 Jahre

-----------------

Ich träume, dass man endlich wieder raus darf,

dass man Freunde treffen darf,

dass man Ostern feiern kann,

und dass man aus dem Dorf, der Stadt oder dem Land raus darf.

 

Ich träume, dass man den Coronavirus besiegen  kann.

Ich hoffe, dass es Älteren, Erwachsenen, Jugendlichen, Kindern und auch

kleinen Babys gut geht, in dieser besonderen Zeit.

Lorena - 9 Jahre

------------------

Ich träume von dem Meer. Dass ich mit meinen Schwestern schwimmen und spielen kann.

Julia - 6 Jahre

-----------------

Alle daheim? Ich bin a l l e,

ich sitz in der Falle.

Keine Konflikte, aber auch keine Wärme und Nähe,

wenn ich doch endlich das Ende des Tunnels sähe!

Doch hab ich Vertrauen und Zuversicht,

das Fest der Auferstehung uns Erlösung verspricht.

Maria - 66 Jahre

-----------------

Hoffen wir, dass auch die  Bibliotheken bald wieder öffnen können!

Ich träume von:

Kühlen Getränken,

Sport im Freien,

Eis essen,

bunten Blumen

 und Palmen.

Andrea - 51 Jahre

-----------------

Ich träume von

Spielenden Kindern

die ausgelassen lachen und toben

auf Blumenwiesen

Und sich neue Geschichten ausmalen

in Regenbogenfarben

Von einem Ort an dem

alle Menschen gleich sind

Dort wo Regen und Wind verschmelzen

zu wundervollen Bildern

Wo getanzt und gelacht wir

Und sich alle freundlich begegnen

Schwerelos den Augenblick genießen

Unter dem glitzernden, bunten Sternenhimmel

Sich umarmen

Veronika - 38 Jahre

-----------------

Coronablues - ostern 2020

 

ein virus kam jüngst in unsere welt

wir hatten uns sowas nicht vorgestellt

denn wir wähnen uns unglaublich schlau

und stehlen der natur tagtäglich die schau

mit unserem technologischen firlefanz

sie krönt uns nun mit einem kranz

den sie uns aus china kassibert

wei man dort recht hörig fiebert

und obendrein per app überwacht

die menschen total gefügig macht

die diktatur funktioniert auf tadellose weise

wo es hakt hilft sie nach ganz leise

löscht aus den bevölkerungsregistern

die kritiker dichter und andere philister

wie sie es nennt

weil sie freies denken nicht kennt

 

nun sind wir bedient ohne recht zu wissen

die lage ist in vielen ländern beschissen

lock town heißt auch bei uns die devise

totaler stillstand nach adam riese

du bleibst daheim mit frau und kindern

das wird zwar dein einkommen kräftig mindern

dafür aber hast du jetzt viel zeit nachzudenken

kannst deinen lieben endlich aufmerksamkeit schenken

die wohnung putzen und den keller ausräumen

von einem normalen leben träumen

mit den verwandten telefonieren

und nie auch mal kurz die nerven verlieren

auf engstem raum in der totalen isolation

herrscht bisweilen dennoch oft ein rauer ton

aber ausrutscher nehmen wir in kauf

das ist nämlich des lebens lauf

 

die politik soll dieses dilemma lösen

hie die braven dort die bösen

auseinanderhalten und klar trennen

die regeln muss ein jeder kennen

die eigene suppe kocht jedes land

das liegt seit trump wohl auf der hand

das wohlergehen der nation steht auf dem spiel

ein gesunder egoismus ist das ziel

was der globale markt zugrunde richtet

fühlt sich die nation nun zu sanieren verpflichtet

doch leider haben alle zu spät erkannt

dass solidarität nur auf dem papiere stand

mit worten schmücken sich die narren

man will ja in der wählergunst verharren

sollen es doch die ärzte richten

die menschen heilen erfüllen die pflichten

dann wird der spuk schon ein ende nehmen

ohne dass wir uns allzusehr grämen

weil wir gespart am falschen ort

das ist leider ein schmerzlich klares wort

das aber wohl niemand hören will

auch die wutbürger bleiben still

so stehn wir vor einem scherbenhaufen

in den friedhöfen türmen sich die haufen

die gräber mit unseren senioren

sie haben wir leider für immer verloren

es bleibt uns nicht einmal zeit zu trauern

diese gesellschaft ist wirklich zu bedauern

wenn wir weiterhin neoliberal kapitalistisch denken

wird uns das virus weitere bescherungen schenken

doch wer verzichtet auf wohlstand und gewinn

ist das nicht des lebens letzter sinn

drum lasst uns die beschränkung der freiheit feiern

das hören wir zurzeit auf allen leiern

ehrlich gesagt wüsst ich´s auch nicht besser

es ist ein tanz auf der schneider der messer

die schon gewetzt sind für den fall des falles

gehorsam als lebenskunst das ist momentan alles

und bitte auch in zukunft kein handshake

unsere demokratie ist vielleicht ein fake

 

gais, am 15.04.2020 josefduregger

-----------------

Jetzt hab´ ich sogar mal Zeit zum Dichten...

 

Alle daheim und ich träume von...

Wellengeräusch und Möwenklang,

warmer Sandstrand ellenlang,

Duft der Freiheit,

Sonnenstrahl

Freier Horizont soweit man sehen kann

Erfrischendes Geplätscher im blaugrünen Meer

ein kühlender Drink - was will ich mehr...

Die Reise ans Meer

fällt derzeit nicht schwer.

Hinein in den Liegestuhl draußen im Garten,

Augen zu - los gehts - worauf noch warten...

 

Ein Gedicht allein wär schade, drum schreib ich noch eins - keine Frage!

 

Wir daheim und nicht nur Traum:

 

Sonnenschein und Vogelsang

blauer Himmel überall

Blumen blühn und Gräser wachsen - wir haben jetzt die "Chance" über uns

hinauszuwachsen.

In der Ruhe liegt die Kraft - 

das ist es -

was diese Zeit besonders macht. Nutzen wir die Zeit daheim und denken

positiv -

wenn auch allein:

 

Dieses war der zweite Streich und der Dritte folgt sogleich:

 

Tut mir leid - ich kann´s nicht lassen,

Hab´ ja jetzt Zeit - das ein oder andere Gedichtlein zu verfassen smiley

drum leg ich euch noch was ans Herz,

vergesst nicht zu lachen

das ist kein Scherz

Mundwinkel nach oben

ein paarmal am Tag,

und ihr werdet sehen

wie das eure Laune zu ändern vermag.

 

Gehabt euch wohl und bleibt gesund, ob mager oder kugelrund smiley

Liebe Grüße, Heidi - 44 Jahre

 

ALLE DAHEIM - ICH TRÄUME VON ...     -  02.04.2020 bis ...

 

OPA JODOK ERZÄHLT GESCHICHTEN FÜR GROß UND KLEIN - Für Kinder und Eltern - MÄRZ-APRIL 2020

 

Für alle, die sich gerne zu Hause an Literatur und Poesie erfreuen möchten!

pdf zum Anklicken -Geschichten, Gedichte und Rätsel zusammengestellt von Josef Duregger

 

 

POESIE FÜR KLEIN UND GROß 18.03.2020  -   ABGESAGT!!!

 

 

 

 

 

KOMM, SPIEL MIT MIR! - 09.03.2020 - ABGESAGT!!!

Komm, spiel mit mir!

 

 

 

BUCHVORSTELLUNG: "ZWISCHEN SEELSORGE UND PROPAGANDA" VON ALEX LAMPRECHT - 06.03.2020 - ABGESAGT!!!

Buchvorstellung - Alex Lamprecht

 

 

 

HUMOR UND DIE KRAFT DES LACHENS - 18.02.2020

 

 

 

 

HOMÖOPATHIE FÜR DEN HAUSGEBRAUCH - 18.02.2020

Workshop