Cover von Die Hüterin der verlorenen Dinge wird in neuem Tab geöffnet

Die Hüterin der verlorenen Dinge

Roman
Verfasser/in: Suche nach diesem Verfasser Vosseler, Nicole C.
Verfasserangabe: Nicole C. Vosseler
Jahr: Oktober 2019
Mediengruppe: B.Bell.Erw/L.narr.ad
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: 02 Bibl.Tresl Gruber Standorte: Voss Status: Verfügbar/Disponib. Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Ivys Mutter verschwindet spurlos und hinterlässt nichts als Fragen, welche Ivy dreizehn Jahre später zu beantworten versucht. (DR) Die 10-jährige Ivy Silvergren lebt mit ihrem Vater, einem angesehenen Schriftsteller, und mit ihrer Mutter, einer in jungen Jahren berühmten Dichterin, ein glückliches Leben in New York. Als sie eines Tages von der Schule nachhause kommt, ist nichts mehr so, wie es einmal war: Ihre Mutter ist spurlos verschwunden. Ivy und ihr Vater bleiben mit einem unlösbaren Rätsel zurück.Ihre Mutter ist in Ivys Erinnerungen stets eine unerschrockene, lebensfrohe und vor allem verträumte, jedoch keine klassisch mütterliche Person. Nach ihrem Verschwinden kommt Ivy nicht umhin, nach Gründen oder Hinweisen zu suchen, ob es sich um ein freiwilliges Fortgehen oder eine gewaltvolle Entführung handelte. Nicht selten zerbricht sie sich über die erste Variante den Kopf und sucht die Schuld bei sich selbst.Trost und Ablenkung findet Ivy in verlorenen Dingen, die sie auf der Straße aufliest, sorgfältig dokumentiert und jedem einzelnen eine Geschichte schenkt. Nach einer solchen vollständigen Geschichte, in welcher der vergessene Gegenstand gesucht und gefunden wird, sehnt sie sich. Das Suchen und Finden hat sie auch dreizehn Jahre später noch beibehalten und nach ihrem College-Abschluss zum Beruf gemacht.Die Handlung setzt sich in Bewegung, als Ivys Vater ihr mitteilt, dass er ihre Mutter endgültig für tot erklären lassen will, um damit abschließen zu können. Für Ivy ist ein solcher Schlussstrich zu früh und unvorstellbar, da sie noch immer nicht weiß, was damals geschehen ist. Erst als sie von ihrer Angst vor einer immer enger werdenden Bindung mit Jack, den sie kürzlich kennengelernt hat, eingeholt wird und fürchtet, dass sie auch diesen Menschen verlieren oder verletzen wird, zieht sie los und begibt sich auf die Suche nach ihrer Mutter...Sensibel, verträumt und äußerst detailverliebt erzählt die Autorin von einem Mädchen, das mutterlos und mit vielen Fragen aufwächst. Das Buch liest sich anfangs aufgrund der präzisen Beschreibung von Ivys Vergangenheit sowie ihres Alltags nicht leicht. Sobald die Handlung jedoch lebendiger wird, verleiht die detailreiche Schreibweise der Geschichte etwas Authentisches, sodass ein Weglegen des Buches nur schwer möglich ist. Empfehlenswert für alle Bibliotheken. (bn.bibliotheksnachrichten/Lena Silberschneider/www.biblio.at)

Rezensionen

Details

Suche nach diesem Verfasser
Verlag: Hamburg, Harper Collins
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik 73 Familie
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-95967-347-1
Beschreibung: 1. Auflage, 368 Seiten
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: deutsch