X
  GO

Von Tschars, dem alten Kirchweg gegen Trumsberg zu – hinter dem sogenannten Leitenegg, befindet sich ein gewaltiger Stein, bekannt als Honigkrügl. Ein armer Mann, der sehr leidend war und dem der Arzt riet, er solle sich um Bienenhonig umsehen, machte sich auf den Weg nach Trumsberg, weil es dort viel Honig gab. Zufällig begegnete er einem Bauern, welcher Honig zu Tale trug, um ihn dort zu verkaufen. Diesen bat nun der arme Mann um etwas Honig gegen sein Leiden. Der Bauer wies jedoch den Kranken schroff ab mit den Worten: „Pack dich fort, für Bettler habe ich nichts übrig!“ Der arme Mann tat darauf die Verwünschung: „Du Hartherziger, du sollst zu Stein werden!“ Und im selben Augenblick wurde der Bauer in einen Stein verwandelt.

(Quelle: Winkler Robert, Sagen aus dem Vinschgau, Athesia)

PDF  Sage "Das Honigkrügl" herunterladen

 

Allgemeine Infos zum Sagenprojekt "Was uns Sagen sagen" >>