X
  GO

Lost Christmas

Am Samstag, den 14. Dezember waren Selma Mahlknecht und Kurt Gritsch in der Bibliothek. In ihrem diesjährigen Weihnachtsprogramm "Lost Christmas" thematisierte die Schriftstellerin verlorene Weihnachtsstimmungen, wieso es "Christmas for Future" braucht, warum ein imaginärer Weihnachtsrezesent einem gehörig die Stimmung versauen kann und wie Nina mit "Rentauthent" pseudoauthentische Weihnachtserlebnisse an Touristen vermieten will. Die Frage, was es an Weihnachten zu verlieren, aber auch zu gewinnen gibt, zog sich als roter Faden durch die heiter beschwingten Sketche, Lieder und Gedichte. Wie immer ein sehr abwechslungsreiches Programm!

Reime, Lieder und eine Geschichte

Am Freitag, den 29. November haben wir Kleinkinder mit ihren Eltern in die Bibliothek eingeladen. Mary begrüßte die Kinder mit Liedern und Reimen und erzählte den Kindern die Geschichte "Ich auch" , Sophia begleitete sie auf der Geige. 

Weihnachten im Schuhkarton

Auch im heurigen Jahr konnten in der Stadtbibliothek wieder die Geschenkspakete für Weihnachten im Schuhkarton abgegeben werden. Die Kinder aus 10 Ländern in Osteuropa werden sich freuen!

Buchvorstellung

Am Dienstag, den 12. November hat Ursula Zeller ihr Buch "Ben und sein erster Schultag" in der Bibliothek vorgestellt: Bärchen Ben, Füchslein Franz und Häschen Hans machen sich auf den Schulweg, aber dann erleben sie ein kleines Abenteuer und kommen nicht pünklich zum Unterricht....
Anschließend durten die Kinder ihre Erlebnisse auf dem Schulweg darstellen.


 

Tag der Bibliotheken

Am Samstag, den 26. Oktober luden die Bibliotheken Klausen, Latzfons und Verdings zur Bibliothekswanderung ein. Nach einer Besichtigung der Bibliothek in Latzfons mit Kaffee und Kuchen ging es zur Bibliothek Verdings, wo eine Stärkung auf die Besucher wartete. Anschließend wanderten wir gemeinsam nach Klausen, wo in der Bibliothek eine WeinLesung stattfand. Die Schauspielerin Gaby Mitternöckler und die Sommeliére Ingrid Egger boten einen literarischen Streifzug rund um das Thema Wein, der nicht nur das Hirn forderte, sondern auch die Geschmacksnerven kitzelte.... Ein unterhaltsamer, genussvoller und sogleich informativer Abschluss zum Ausklang des schönen Herbsttages!

 

Abschlussveranstaltung Sommerleserpreis

Am Freitag, den 27. September haben wir die Kinder, die bei der Sommerleseaktion mitgemacht haben zu einer Abschlussveranstaltung in die Bibliothek eingeladen. Ruth Schmidthammer von der drehscheibe schlüpfte in die Rolle des Autors Otfried Preußler und erzählte und las den Kindern Textauszüge aus "Die kleine Hexe", "Das kleine Gespenst", "Hörbe mit dem Hut", "Räuber Hotzenplotz.... vor.  Astrid Gräber ließ die Figuren lebendig werden und überraschte die Kinder mit Einlagen. Anschließend bekamen die Kinder ein Frühstück serviert und die Allerfleißigsten erhielten ein Diplom.
Lesen während der Ferien hat sich auf alle Fälle gelohnt!

 

Reime, Lieder und Geschichten

Am Freitag, den 17. Mai konnten die jüngeren Kindergartenkinder in der Bibliothek Reime, Lieder und die Geschichte "So müde und hellwach" mit Mary kennenlernen. Anschließend erhielt jedes Kind ein kleines Büchlein mit den Figuren aus der Geschichte.

 

Vortrag zum Thema Trauer

Kinder trauern anders als Erwachsene. Sie haben einen natürlichen und ihrem Alter entsprechenden kindlichen Zugang zum Thema. 
Die Referentin gab Einblick  über die Eigenheiten der kindlichen Trauer, wie mit Kindern über das Sterben und den Tod gesprochen werden soll, wie der Umgang mit einer Verlusterfahrung für Erwachsene und Kinder in heilsamer Weise gelingen kann und wie man Kinder in den Abschiedsprozess mit einbeziehen kann.
Gabriela Mair am Tinkhof bietet Sterbe-, Krisen- und Trauerbegleitung an: www.farfallina.info

 

 

 

 

 

 

Was Blumen erzählen

Zahlreiche Mythen und Sagen auf der ganzen Welt erzählen vom Werden und Vergehen und vom Wirken von Blumen. Margareta Fuchs hat einige davon in ihrem Buch "Was Blumen erzählen" gesammelt. Eine Kostprobe konnten die Besucher am Freitag, 3. Mai hören. Allerlei Unterhaltsames und Wissenswertes über Pflanzen ist uns jetzt bekannt! Musikalisch begleitet wurde Margareta von den Sängerinnen Magdalena Lang und Hilde Profanter. Anschließend lud die Gärtnerei Blumen Fink zu einem kleinen Umtrunk.

 

 

 

Bücherzwerge

Weil das Vorlesen für die kindliche Entwicklung und das Lesenlernen so wichtig ist und Leseförderung schon im Babyalter beginnen soll, luden wir am Freitag, den 12. April die "Bücherzwerge" in die Bibliothek. Es gab Lieder, Reime und eine einfache Geschichte mit der Pädagogin Mary.

 

 

Schneckenabenteuer

Am Donnerstag, den 11. April haben die Kinder der 1. Klassen sich auf ein Schneckenabenteuer eingelassen. Frau Verena Preyer erzählte anhand eines Kamishibai die Geschichte einer Schnecke,die schneller sein wollte. Anschließend erfuhren die Kinder viel Wissenswertes über die Schnecke und die Natur und lernten, dass Langsamkeit durchaus positive Eigenschaften haben kann!
Begeistert, aber auch mit Vorsicht haben die Kinder die echten Schnecken beobachtet.

Autorenbegegnung mit Ulrich Hub

Im Rahmen der Lesewoche im Frühling 2019 sind 5 Kinderbuchautoren zu Gast in Südtirol. Am Dienstag, den 9. April besuchte der Autor Ulrich Hub die Stadtbibliothek. Er las den Kinderan aus seinem 2018 erschienen Buch "Ein Känguru wie du" vor, eine tierisch vergnügliche Geschichte über falsche Ängste und echte Freunde und bekannte Vorurteile.
Den Kindern gefiel die Begegnung mit dem Autor!


 

Mundartlesung mit Anna Steinacher

Am Samstag, den 5. April fand in der Bibliothek eine Mundartlesung mit Anna Steinacher statt. Die Mundartdichterin aus Verdings erfreute mit ihren Gedichten jung und alt. Begleitet wurde sie an der Ziehharmonika von Samuel Fink. Krönender Abschluss waren die selbstgemachten Krapfen von Anna. Ein humorvoller Nachmittag!

 

Fragestunde mit dem Biogärtner

Am Mittwoch, den 27. März hat der Biogärtner Alexander Huber über das biologische Gärtnern referiert. Er gab den Teilnehmern wertvolle Tipps zur Gartenarbeit  und begeisterte alle mit seinem umfangreichen Wissen!


 


 

Lesewerkstätte

Am 27. März haben wir die drei- und vierjährigen Kinder in die Bibliothek zur Lesewerkstätte mit Martina Koler eingeladen. Sie erzählte einer Gruppe das Bilderbuch "Ein Chamäleon sieht bunt" und einer Gruppe das Bilderbuch "Die kleine Maus wird niemals satt". Gemeinsam konnten die Kinder lustige Reim- und Fingerspiele entdecken und abschließend etwas zur Geschichte basteln. 

 

 

 

Buchvorstellung "Die stille Kämpferin"

Am Freitag, den 8. März wurde im vollbesetzten Walthersaal das Buch "Die stille Kämpferin - Marcellina Pustet, die 10. Äbtissin von Säben" vorgestellt.
Stephan Leitner vom Athesia-Tappeiner Verlag, Bischof Ivo Muser, die jetztige Äbtissin von Säben Ancilla Hohenegger und Bürgermeisterin Maria Gasser Fink führten in die Buchvorstellung ein und würdigten Wirken und Leben von Marcellina Pustet. Anschließend erzählte die Autorin über die Entstehung des Buches und las einige Ausschnitte. Der Abend wurde mit einem kleinen Umtrunk beendet.


 

 

Vortrag "Die Psychologie des Wohnens"

Am Mittwoch, den 13. Februar sprach Alexander Huber in der Bibliothek über die Psychologie des Wohnens. Der Feng-Shui-Berater beleuchtete das Thema Wohnen aus verschiedenen Perspektiven. Die besondere Gestaltung der Wohnung nach Feng Shui soll das Chi zum fließen bringen und dafür sorgen, dass man sich zu Hause richtig wohlfühlt. Die Lehre des Feng Shui gibt Anregungen, wie sich Räume, Wohnungen, Häuser und Gärten so einrichten lassen, dass sich positive Auswirkungen auf unser Wohlbefinden ergeben. Alexander gab Tipps und ging auf die Fragen der Besucher ein.


 

Begegnung mit Tom Weninger

Am 12. Februar war Tom Weninger mit seinem Programm "Lesen ist Schei...!"Oder??" in der Bibliothek.  Der Literacy.Animator aus Kufstein vermittelte den Kindern am Beispiel von Jonas den unverzichtbaren Sinn des Lesens. Dazu gab er Tipps wie Lesen leichter fällt! Den Kindern der 4. und 5. Grundstufen aus Klausen, Verdings und Gufidaun gefiel die Geschichte und sie gaben auch Tom neue Ideen mit.