Mit Facebook verlinken Diesen Link in neuem Tab öffnen
Cover von Winterhaus wird in neuem Tab geöffnet

Winterhaus

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Guterson, Ben
Verfasserangabe: Ben Guterson ; aus dem Englischen von Alexandra Ernst ; mit Illustrationen von Chloe Bristol
Jahr: 2020
Mediengruppe: B.Bell. 9-11/L.narr
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristStandort 2SignaturfarbeMEKZ
Zweigstelle: Bib. Mals Standorte: 71 Fantastisch Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Standort 2: Signaturfarbe:
 
MEKZ:

Inhalt

Wie geht man mit dem Verschwinden der eigenen Eltern um, wenn einen bald schon auch Onkel und Tante abschieben wollen? Elizabeth ist wütend und traurig. Und sie hat überhaupt keine Lust auf dieses seltsame Hotel Winterhaus, in dem sie jetzt unterkommen und sogar noch Weihnachten und Silvester verbringen soll. Dann begegnet sie auch noch dem schaurigen Ehepaar Hiems im Zug. Was soll man davon halten? Doch alles wird besser, als Elizabeth im Winterhaus dem Hotelbesitzer Mr. Norbridge und einem Jungen namens Freddy begegnet. Denn man lese und staune! Mr. Norbridge ist ein Zauberer! Als Elizabeth ein magisches Buch findet, dessen aufgegebene Rätsel sie mit Hilfe der Kette, die sie von ihrer Mutter geerbt hat, lösen kann, lernt sie letzten Endes ihre wahren Wurzeln kennen: Das Mädchen ist die Enkelin des weisen Magiers und besitzt ihrerseits hellseherische Kräfte!Winterhaus ist ein überaus eigenwilliges und formal sehr spannendes Buch, das mit unerwarteten Handlungsumschwüngen arbeitet. Besonders erfreut die spielerische Form, zahlreiche Listen und Bücherzitate sowie Stammbäume, Kreuzworträtsel und Anagramme werden in den Fließtext eingebunden. Denn Elizabeth und ihr neu gewonnener Freund Freddy sind Bücher-Liebhaber und machen sich neben Skifahren und Rodeln auch einen Spaß daraus, in der riesigen Villa Schnitzeljagden zu veranstalten. Winterhaus hat noch einen anderen selbstreferentiellen Aspekt: Immer wieder werden real existierende Romane zitiert: Da ist nicht nur von Tolkien die Rede oder auch von Werken über die alten Ägypter. Kein Wunder, dass dementsprechend die Gegenspieler, das böse, dunkle Ehepaar Hiems, als Buchhändler daherkommen. Und freilich spielt sich der größte Teil des Settings in der Bibliothek zu Winterhaus ab, die von einer schrulligen Frau sowie einem sprechenden Vogel behaust und bewacht wird. Die Moral des Romans ist jedoch im Gegensatz zur Form denkbar einfach, wenn auch archetypisch gehalten: Das, woran man glaubt, siegt. So schafft Elizabeth es mit Hilfe ihrer Überzeugung, den bösen Geist ihrer Tante zu erlösen und erlöst damit gleich mehrere Generationen. (1000 und 1 Buch/Sophie Reyer/www.biblio.at)

Rezensionen

Details

Suche nach diesem Verfasser
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik 71 Fantastisch
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Fantastisches
ISBN: 978-3-7725-2891-0
Beschreibung: 407 Seiten : Illustrationen
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: deutsch