Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
de-DEit-IT

Bibliothek Olang

0474 497112
bibliothek@olang.net

 

Öffnungszeiten

Montag   17.00-20.00
Dienstag 10.00-12.00  
Mittwoch 10.00-12.00 14.30-17.30
Donnerstag   14.30-17.30
Freitag 10.00-12.00 14.30-17.30
Samstag   14.30-16.30

           

Unsere Buchtipps des Monats. Weitere Buchtipps finden Sie unter Mediensuche- Buchtipps!

 

 

Herzlich willkommen in unserem Bibliothekskatalog

Dieser Katalog ermöglicht Ihnen die Suche nach Büchern und anderen Medien aus dem gesamten Bestand der Bibliothek Olang. 
Bibliothekskunden können nach der Anmeldung mit  Bibliotheksausweis (Ausweisnummer) oder Bürgerkarte (Steuernummer) und Kennwort (Geburtsdatum TT.MM.JJJJ) über den Button "Mein Konto" ihr Konto einsehen, Leihfristen verlängern oder Medien vormerken. Denken Sie daran, sich nach der Benutzung wieder abzumelden!

Viel Spaß beim Stöbern!

                                                      ________________________________________

 

Abgesagt!!

Kommt!... Wir bauen ein Hotel für nützliche Insekten

Samstag, 16.11.2019, 14.00 Uhr

                                                                          _____________________________

 

Ein Schuhkarton als Hoffnungsschimmer

Mit kleinen Dingen Großes bewirken! .Noch bis zum 15. November  können die Weihnachtsgeschenke in Schuhkartons verpackt in der Bibliothek Olang abgegeben werden. Alle Infos dazu unter: 

www.weihnachten-im-schuhkarton.org

Vielen herzlichen Dank im voraus dafür!

 

Olanger Bücherbabys 


Brummi- unser Bücherbär- und Ingeborg Ullrich- unsere Bücherbabymami- fiebern jedem zweiten Donnerstag im Monat entgegen. Der Grund: die Bücherbabys kommen. Seit Oktober 2009 gibt es die Olanger Bücherbabys und sie sind mittlerweile ein fester und  beliebter Programmpunkt in unserer Veranstaltungstätigkeit in Kooperation mit dem ELKI Olang.

Der Ablauf erfolgt nach einem gleich bleibenden Schema: Begrüßung,  Lieder, Reime, Fingerspiele, Vorlesen, Abschluss. (Dauer ca. 20 min) Danach freie Zeit zum Kennen lernen, Austausch, Basteln...

Kopien der jeweiligen Geschichte,  Reime und Lieder liegen  zum Mitnehmen bereit und werden auch in einer frei zugänglichen  Mappe gesammelt.

Nächster Termin: Donnerstag, 14.11.2019 mit Beginn um 9.00 Uhr

 

Mit diesem Angebot von Bibliothek und ELKI zur Lesefrühförderung tragen wir zu Ziel 4 -"hochwertige Bildung"- , sowie zu Ziel 17 -"Partnerschaften"- der  UN-Nachhaltigkeitsziele bei. 

                                                            ________________________________________

 

Nächster Termin: Montag, 18.11.2019, 16.00 Uhr

                                                                                 _________________________________________

 

 

 

 

 

 

Tatort Natur

Betrug, Überfälle, Ringkämpfe oder Diebstahl – solche „Delikte“ kommen tagtäglich in der Natur vor, wenn es ums Überleben geht. Man kann nur staunen, wenn Bärbel Oftring tempo- und kenntnisreich von ganz alltäglichen Strategien verschiedener Tiere erzählt, die so spannend zu hören sind wie ein Krimi.- Kinder bekommen auf diese Weise einen tollen Einblick, wie das Leben der Tiere auf der Erde funktioniert. „Krimis“ aus der Natur, äußerst spannend." Danke für die tolle Lesung Frau Oftring!!

  

  

                                                                                ____________________________________

 

Lesung mit Cornelia Boese

Wohl selten hat das Alphabet so viel Spaß gemacht wie kürzlich bei der kunterbunten Buchstabenreise mit Cornelia Boese. Die Würzburger Autorin war im Rahmen der Autorenwochen des Amtes für Bibliotheken und Lesen zu Gast in der Öffentlichen Bibliothek Olang. In kürzester Zeit hatte Frau Boese die Schüler der 1. und 2. Klasse der GS Oberolang mit ihren witzigen und originellen Versen in ihren Bann gezogen. „Ich kann keinen normalen Satz sagen, bei mir reimt sich einfach alles“ so die Autorin. Die Kinder reimten fleißig mit und passend zum Anfangsbuchstaben ihres Vornamens durften sich die Kinder eine Geschichte aus dem ABC-Buch von Frau Boese wünschen. So wird spielerisch die Lust auf Sprache geweckt! Danke dem Amt für Bibliotheken und Lesen.

  

                                                                                       __________________________________

 

Was mich nicht umhaut, macht mich stärker

Vortrag mit Vera Trebo

Beim Übergang von einer Lebensphase zur Nächsten wird manchmal arg an unserem Lebenshaus gerüttelt. Besonders die Lebensphase in der Mitte des Lebens hat es in sich. Dr. Vera Trebo – freiberufliche Psychologin und Psychotherapeutin aus Olang - hat uns in ihrem Vortrag am 18.10. viele Informationen und Denkanstöße mitgegeben, wie wir in dieser wechselvollen Zeit zu einem neuen Gleichgewicht gelangen und gestärkt aus dieser Krise hervorgehen können: sich der Krise nicht verschließen, Krise als Chance zu Aufbruch und Neuorientierung sehen, achtsam und offen für Neues sein... Auch Gelassenheit und eine gute Portion Humor sind Schlüssel, mit denen Krisen gemeistert werden können. 

"Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde"! (H. Hesse)

   

                                                                                              ________________________________________

 

10 Jahre „Olanger Bücherbabys“ in der Bibliothek Olang

Am Donnerstag, 10.10.2019 feierte die Bibliothek Olang zusammen mit dem ELKI Olang - ihrem Kooperationspartner- das zehnjährige Jubiläum ihrer „Bücherbabys“ mit einem kleinen Geburtstagsfest. Vormittags waren die „derzeitigen“ Bücherbabys zum Geburtstagsfest mit Liedern, Überraschungsbuch, Geschenken und Geburtstagstorte ins Elki eingeladen, am Nachmittag gab es für alle ehemaligen Bücherbabys leckeren Kuchen und Glückslose in der Bibliothek.

Im Oktober 2009 startete die Bibliothek Olang als eine der ersten Bibliotheken Südtirols mit regelmäßigen Bücherbaby-Treffen. Inzwischen ist jeder zweite Donnerstagvormittag im Monat fest in der Hand der Bücherbabys Die Nachfrage ist ungebrochen, 1.393 „Bücherbabys“ kamen in den vergangenen zehn Jahren in die Bibliothek. Mütter, Väter oder Großeltern bekamen in den „Bücherbaby“-Stunden eine Fülle von Ideen zur Lesefrühförderung: Fingerspiele, Kniereiter, Lieder, Bastelvorschläge und Buchtipps Seit der ersten „Bücherbaby“-Stunde gestaltet Ingeborg Ullrich Zingerle mit viel Engagement, Liebe und Herzblut das Programm. Hier einige Fotos unserer Feier:

 

 

                                                                                                  __________________________________

 

Gelungener Auftakt zur  Buchvorstellung " Wondoluscht"  mit der Olangerin Rosa Kofler Rauter

Im Auftrag des KVW Bezirks Pustertal hat Rosa Kofler viele ihrer Wanderrouten in Reimform und im Puschtra Dialekt beschrieben. Daraus ist ein handliches, einzigartiges Wanderbuch für Familien und Senioren entstanden.  Am 20.09.stellten Rosa Kofler und Karl Brunner, KVW Vorsitzender des Bezirks Pustertal,  das Buch einem zahlreich erschienenen Publikum  in der Bibliothek vor. Die Buchvorstellung wurde musikalisch umrahmt vom Ausnahme-Musiker Tobias Brunner aus Geiselsberg und abgeschlossen mit einem grandiosen Buffet - das Rosa und ihre Geschwister vorbereitet hatten. Mit diesem Buch ist es Rosa gelungen ihre Talente, Hobbys und Leidenschaften - als Mundartdichterin, begeisterte Wandererin und ihr ehrenamtliches, soziales Engagement - zu vereinen.

Das Buch kann im KVW-Bezirksbüro und in der Bibliothek Olang um 7 Euro gekauft werden. Mit einem Teil des Erlöses werden Menschen in Not unterstützt.

 

  

     

                                                                                  _______________________________

 

Die Gewinner der Sommerleseaktion "Lesend entdecken"

Über 70 teilnehmende Kinder haben insgesamt 1395 Bücher in den Monaten Juli und August gelesen und unsere Legowall bestückt. (für jedes gelesene Buch 1 Legostein) Das ist spitzenmäßig. Nun haben wir aus den abgegebenen Lesepässen die Gewinner gezogen. Die Preise können in der Bibliothek abgeholt werden. Wir gratulieren herzlich und sagen allen danke fürs Mitmachen. 

 

         

                                                                                          ________________________________________

"Lippenlahm und doch viel zu sagen"

Lesung mit der nichtsprechenden Autistin Pia Kollbach

Ein ganz besonderer Abend mit einer ganz besonderen Begegnung. Das war die Lesung mit Pia Kollbach, Studentin aus Leverkusen, am 11.09.2019. Pia, 26 Jahre, ist nichtsprechende Autistin und Autorin. Mit Hilfe der gestützten Kommunikation am Pc kann sie ihre Gedanken und Gefühle zu Papier bringen. Und Pia hat viel zu sagen:  über ihr Leben  -„ganz gut mein Leben“-, über ihre Gefühle und Wünsche -„redet mit mir statt über mich“- und darüber wie Autisten so ticken. Pias Gedankengedichte und Lyriktexte bewegen und berühren. Und sie erinnern uns, dass wir Menschen nicht vorschnell in Schubladen stecken dürfen. Ihre Eltern und Cora Zingerle liehen Pia ihre Stimme. Passende musikalische Intermezzi kamen von der Familie Innerhofer.

   

 

                                                                                      _____________________________________

Schwimmbadbibliothek smileysmileysmiley

Das war die Schwimmbadbibliothek 2019!!!!

Jeden Dienstag und Samstag im Juli und August in der alten Schwimmbadbar. Ein großes DANKE an Chiara und Romy!!

 

    

    

                                                                               ___________________________________________

Chemie ist (k)eine Hexerei!

Schaum ohne Ende bilden, Geheimbotschaften entziffern, mit Farben und Wasser tolle Effekte entstehen lassen …. Zwei junge Chemikerinnen verwandelten die Bibliothek in ein Labor und begeisterten die Kinder mit coolen und verblüffenden Experimenten. Zusammen mit den Kindern ließen sie es zischen, brodeln und blubblern. So wird Chemie zu einem spannenden Erlebnis. Die Kinder hatten sichtlich Spaß daran. Danke Judith und Carmen!

    

       

                                                                                    ____________________________________

Sammelaktion - Brillen für einen guten Zweck 

Der 23. April ist uns allen wohl bekannt als der internationale Tag des Buches. Was viele aber nicht wissen: am 23. April wird auch der Tag der Brille gefeiert – und deshalb wurde die Aktion „Buch und Brille“ ins Leben gerufen, die beides miteinander verbindet.

Im Zeitraum vom 23.04.2019 bis 30.06.2019 können in allen teilnehmenden Bibliotheken des Bezirks Pustertal alte Brillen abgegeben werden. Auch die Bibliothek Olang beteiligt sich an dieser Aktion im Sinne der Agenda 2030 der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung der Welt.

Die Aktion dient einem guten Zweck, darum helft uns helfen und bringt eure alten, gebrauchten Sehbrillen in der Bibliothek vorbei. Alle gesammelten Brillen werden an Optik Mariner abgegeben, der sie wiederum an die Organisation „ Ärzte ohne Grenzen“ weitergibt.

                           

              

                                                                                         _______________________________________                                                                                                                                                                                              

UN- Nachhaltigkeitsziele

 

Die UN hat mit ihrer Agenda 2030 17 konkrete Ziele für eine nachhaltige soziale, wirtschaftliche und ökologische Entwicklung ausgearbeitet. Zur Erfüllung dieser Ziele haben sich alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verpflichtet. 

Bibliotheken leisten einen wichtigen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele:

durch den freien Zugang zu Informationen und Informationstechnologien, durch (frühkindliche) Leseförderung, durch Förderung von Medien- und Informationskompetenz, durch das Bereitstellen von Medien zu verschiedensten Themen, durch das Bewahren von Informationen, durch das Schaffen von Möglichkeiten für Begegnung, Meinungstausch und sozialer Integration …..

                                                        _________________________________________

 

Bücher in Bewegung: stöbern und lesen, mitnehmen und zurücklassen

Unser Bücherregal am Bahnhof mit neuem pustertalweiten Logo

                                         

In vielen größeren und kleineren Ortschaften in ganz Europa gibt es offene, frei zugängliche Bücherschränke. Darin befinden sich Bücher, die rund um die Uhr für alle da sind. Man kann ein Buch herausnehmen, gleich darin lesen, es mitnehmen und später wieder zurückbringen; man kann es sogar behalten und an seine Stelle ein eigenes Buch in das Regal stellen. Man kann es auch in einen anderen öffentlichen Bücherschrank stellen. Nichts lässt sich nämlich derart leicht mit anderen teilen wie ein Buch. Die Schränke werden zu Umschlagplätzen für Bücher. Die Bücher geraten in Bewegung und bewegen.

Das Bibliotheksteam betreut den Bücherschrank. Die Bibliothek stellt einen Grundstock an Büchern zur Verfügung, der aus Buchgeschenken und aus Exemplaren besteht, die in der Bibliothek selbst keine Verwendung mehr finden. Alle, die möchten, reichern den Bestand durch ein Buch an, das sie mit vielen anderen Leserinnen und Lesern teilen wollen.

Im Pustertal finden Sie weitere Bücherschränke:

  • in den Bahnhöfen von Ehrenburg, St. Lorenzen, Niederdorf, Welsberg, Toblach und Innichen
  • im Hallenbad Cron4 in Reischach
  • am Graben in Bruneck.

Eine Initiative der Öffentlichen Bibliothek Olang und der  Pustertaler Bibliotheken

                                                                        _______________________________________

Bürgerkarte als Leseausweis

Die Bürgerkarte kann bereits für viele Dienste genutzt werden, z.B. für die Einschreibung in Schulen, die Anmeldung  zur Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfung, die Arbeitsbörse.

Nun kommt eine neue Funktion hinzu: In den Bibliotheken  wird sie auch als Karte für die Ausleihe von Medien und für den Online-Einstieg ins eigene Bibliothekskonto verwendet. Einzige Voraussetzung: Die Steuernummer der Leser/innen, die auf der Bürgerkarte auch in Form eines Barcodes vorhanden ist, muss in die Datenbank der Bibliothek eingelesen werden. Dazu reicht es, beim nächsten Besuch in der Bibliothek die Bürgerkarte an der Theke vorzulegen.
Die Vorteile der Ausleihe von Medien mit der Bürgerkarte sind offensichtlich: eine Karte weniger in der Brieftasche; die Bürgerkarte hat man sowieso immer dabei, weil sie auch für andere Dienste z.B. in der Apotheke benutzt wird.

Kinder bis 14 Jahren erhalten bei Einschreibung in die Bibliothek weiterhin einen eigenen Leseausweis. 

 

 

Ein Baustein der "Bibliothek Südtirol" umgesetzt von:

Amt für Bibliotheken und Lesen der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, Bibliotheksverband Südtirol und Südtiroler Gemeindenverband.