Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
de-DEit-IT

Bibliothek Olang

0474 497112
bibliothek@olang.net

 

Sommer Öffnungszeiten

Montag   17.00-20.00
Dienstag 09.00-12.00  
Mittwoch 09.00-12.00 14.30-17.30
Donnerstag   14.30-17.30
Freitag 10.00-12.00 14.30-17.30
     

           

Unsere Buchtipps des Monats. Weitere Buchtipps finden Sie unter Mediensuche- Buchtipps!

 

 

Herzlich willkommen in unserem Bibliothekskatalog

Dieser Katalog ermöglicht Ihnen die Suche nach Büchern und anderen Medien aus dem gesamten Bestand der Bibliothek Olang. 
Bibliothekskunden können nach der Anmeldung mit  Bibliotheksausweis (Ausweisnummer) oder Bürgerkarte (Steuernummer) und Kennwort (Geburtsdatum TT.MM.JJJJ) über den Button "Mein Konto" ihr Konto einsehen, Leihfristen verlängern oder Medien vormerken. Denken Sie daran, sich nach der Benutzung wieder abzumelden!

Viel Spaß beim Stöbern!

                                                      ________________________________________

 

Schwimmbadbibliothek smileysmileysmiley

Jeden Dienstag und Samstag im Juli und August von 14.00 bis 17.30 Uhr in der alten Schwimmbadbar!

Chiara und Romy freuen sich auf euren Besuch

      

                                                                               ___________________________________________

Lesend entdecken - unsere nächsten Veranstaltungen

     

                                                                                    ____________________________________

Lesesommer 2019 der Pustertaler Bibliotheken  - LESEND ENTDECKEN

  

                                                                              _________________________  

Sammelaktion - Brillen für einen guten Zweck 

Der 23. April ist uns allen wohl bekannt als der internationale Tag des Buches. Was viele aber nicht wissen: am 23. April wird auch der Tag der Brille gefeiert – und deshalb wurde die Aktion „Buch und Brille“ ins Leben gerufen, die beides miteinander verbindet.

Im Zeitraum vom 23.04.2019 bis 30.06.2019 können in allen teilnehmenden Bibliotheken des Bezirks Pustertal alte Brillen abgegeben werden. Auch die Bibliothek Olang beteiligt sich an dieser Aktion im Sinne der Agenda 2030 der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung der Welt.

Die Aktion dient einem guten Zweck, darum helft uns helfen und bringt eure alten, gebrauchten Sehbrillen in der Bibliothek vorbei. Alle gesammelten Brillen werden an Optik Mariner abgegeben, der sie wiederum an die Organisation „ Ärzte ohne Grenzen“ weitergibt.

                           

              

                                                                                         _______________________________________                                                                                                                                                                                              

Olanger Bücherbabys


Brummi- unser Bücherbär- und Ingeborg Ullrich- unsere Bücherbabymami- fiebern jedem zweiten Donnerstag im Monat entgegen. Der Grund: die Bücherbabys kommen. Seit Oktober 2009 gibt es die Olanger Bücherbabys und sie sind mittlerweile ein fester und  beliebter Programmpunkt in unserer Veranstaltungstätigkeit in Kooperation mit dem ELKI Olang.

Der Ablauf erfolgt nach einem gleich bleibenden Schema: Begrüßung,  Lieder, Reime, Fingerspiele, Vorlesen, Abschluss. (Dauer ca. 20 min) Danach freie Zeit zum Kennen lernen, Austausch, Basteln...

Kopien der jeweiligen Geschichte,  Reime und Lieder liegen  zum Mitnehmen bereit und werden auch in einer frei zugänglichen  Mappe gesammelt.

Wir wünschen einen schönen Sommer und sehen uns wieder am Do. 12.09.2019

 

Mit diesem Angebot von Bibliothek und ELKI zur Lesefrühförderung tragen wir zu Ziel 4 -"hochwertige Bildung"- , sowie zu Ziel 17 -"Partnerschaften"- der  UN-Nachhaltigkeitsziele bei. 

                                                            ________________________________________

 

UN- Nachhaltigkeitsziele

 

Die UN hat mit ihrer Agenda 2030 17 konkrete Ziele für eine nachhaltige soziale, wirtschaftliche und ökologische Entwicklung ausgearbeitet. Zur Erfüllung dieser Ziele haben sich alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verpflichtet. 

Bibliotheken leisten einen wichtigen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele:

durch den freien Zugang zu Informationen und Informationstechnologien, durch (frühkindliche) Leseförderung, durch Förderung von Medien- und Informationskompetenz, durch das Bereitstellen von Medien zu verschiedensten Themen, durch das Bewahren von Informationen, durch das Schaffen von Möglichkeiten für Begegnung, Meinungstausch und sozialer Integration …..

                                                        _________________________________________

 

Neuerungen im Datenschutz ab 25. Mai 2018

Ab 25. Mai 2018 wird eine Verordnung der europäischen Union angewendet, die einige Neuerungen im Umgang mit Daten zu Personen mit sich bringt, die sogenannte Datenschutzgrundverordnung. Da die Bibliotheken ebenfalls die Daten ihrer Benutzer/innen verarbeiten, müssen auch sie sich an die neuen Gegebenheiten anpassen.

Die Bibliothek muss deshalb für ihre NutzerInnen anhand einer neuen ausgearbeiteten Datenschutzerklärung die Zustimmung zur Verarbeitung der Daten mittels Unterschrift einholen, damit weiterhin die Dienste der Bibliothek (Ausleihe, biblio 24, Open...) in Anspruch genommen werden können und den NutzerInnen die größtmögliche Information und Transparenz  gewährleistet wird.

                                                                     ________________________________________

Bücher in Bewegung: stöbern und lesen, mitnehmen und zurücklassen

Unser Bücherregal am Bahnhof mit neuem pustertalweiten Logo

                                         

In vielen größeren und kleineren Ortschaften in ganz Europa gibt es offene, frei zugängliche Bücherschränke. Darin befinden sich Bücher, die rund um die Uhr für alle da sind. Man kann ein Buch herausnehmen, gleich darin lesen, es mitnehmen und später wieder zurückbringen; man kann es sogar behalten und an seine Stelle ein eigenes Buch in das Regal stellen. Man kann es auch in einen anderen öffentlichen Bücherschrank stellen. Nichts lässt sich nämlich derart leicht mit anderen teilen wie ein Buch. Die Schränke werden zu Umschlagplätzen für Bücher. Die Bücher geraten in Bewegung und bewegen.

Das Bibliotheksteam betreut den Bücherschrank. Die Bibliothek stellt einen Grundstock an Büchern zur Verfügung, der aus Buchgeschenken und aus Exemplaren besteht, die in der Bibliothek selbst keine Verwendung mehr finden. Alle, die möchten, reichern den Bestand durch ein Buch an, das sie mit vielen anderen Leserinnen und Lesern teilen wollen.

Im Pustertal finden Sie weitere Bücherschränke:

  • in den Bahnhöfen von Ehrenburg, St. Lorenzen, Niederdorf, Welsberg, Toblach und Innichen
  • im Hallenbad Cron4 in Reischach
  • am Graben in Bruneck.

Eine Initiative der Öffentlichen Bibliothek Olang und der  Pustertaler Bibliotheken

                                                                        _______________________________________

Bürgerkarte als Leseausweis

Die Bürgerkarte kann bereits für viele Dienste genutzt werden, z.B. für die Einschreibung in Schulen, die Anmeldung  zur Zwei- und Dreisprachigkeitsprüfung, die Arbeitsbörse.

Nun kommt eine neue Funktion hinzu: In den Bibliotheken  wird sie auch als Karte für die Ausleihe von Medien und für den Online-Einstieg ins eigene Bibliothekskonto verwendet. Einzige Voraussetzung: Die Steuernummer der Leser/innen, die auf der Bürgerkarte auch in Form eines Barcodes vorhanden ist, muss in die Datenbank der Bibliothek eingelesen werden. Dazu reicht es, beim nächsten Besuch in der Bibliothek die Bürgerkarte an der Theke vorzulegen.
Die Vorteile der Ausleihe von Medien mit der Bürgerkarte sind offensichtlich: eine Karte weniger in der Brieftasche; die Bürgerkarte hat man sowieso immer dabei, weil sie auch für andere Dienste z.B. in der Apotheke benutzt wird.

Kinder bis 14 Jahren erhalten bei Einschreibung in die Bibliothek weiterhin einen eigenen Leseausweis. 

 

 

Friedrich ist da!!!

Friedrich ist ein mobiler Hocker mit integriertem Tablet. Er lädt ein, sich hinzusetzen und einzutauchen in die neue Multimedia-App mit über 150 preisgekrönten Hörbüchern, aktuellen Filmen mit Südtirolbezug, dem neuen Literaturarchiv Südtirol mit mehr als 25.000 Dokumenten zum literarischen Leben der letzten 40 Jahre und Südtirols Online-Bibliothek Biblio24 mit digitalen Zeitungen und Zeitschriften, brandaktueller Belletristik und ausgewählten Sachbüchern. Noch bis Mitte Juni in der Bibliothek!!

Ein Angebot der Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann in Zusammenarbeit mit der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut, dem Amt für Film und Medien und dem Amt für Bibliotheken und Lesen.

   

                                                                                    ______________________________________

 

Ein Baustein der "Bibliothek Südtirol" umgesetzt von:

Amt für Bibliotheken und Lesen der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol, Bibliotheksverband Südtirol und Südtiroler Gemeindenverband.