X
  GO
de-DEit-IT
Origin - Schattenfunke
Verfasserangabe: Jennifer L. Armentrout ; aus dem Englischen von Anja Malich
Jahr: 2019
Mediengruppe: B_Bell.Jug/L_ragazzi
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: 01 Bibl. Niederrasen Standorte: Arme Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Daemon setzt alles daran, Katy aus den Fängen von Daedalus zu befreien, und erfährt von einer neuen Alien-Generation. (ab 16) (DR)
Das schockierende Ende von "Opal" verlangt eine Aufsplittung der Erzählperspektive: Daemon und Katy erzählen nun abwechselnd, was unverfroren zur Schau gestellte Alien-Arroganz und selbstbewusste Daemon-Sager aus erster Hand garantiert. Derlei hat man in dieser düster gefärbten Fortsetzung auch bitter nötig: Die mutierte Katy wird von Daedalus festgehalten. Das geheime Regierungsprogramm will die Fähigkeiten der Lux erforschen und für den Fortbestand der Menschheit nutzen. Als Gefangene weiht man sie in die Verstrickungen der paranormalen Welt ein, in die sie durch ihre Freundschaft zu Daemon geraten ist. Daedalus möchte mit der DNA der Lux Heilmethoden für tödliche Krankheiten entwickeln, doch es sind grausame Experimente, die sie in ihrem Forschungswahn durchführen. Experimente, die physische und psychische Narben hinterlassen und denen auch Katy und Daemon hilflos ausgeliefert sind.
Der vierte Teil von Jennifer L. Armentrouts erfolgreicher Obsidian-Reihe hat einen brutaleren Tenor als seine Vorgänger: Als klar wird, wer sich hinter den titelgebenden "Origins" verbirgt, tut sich eine neue schauderhafte Komponente in der Romantasy-Serie mit Science-fiction-Einschlag auf. Könnten die friedliebenden Lux tatsächlich danach trachten, die Menschen auf der Erde zu unterwerfen?
Bei so viel Grauen braucht es ein wenig romantische Verklärung: Dem Genre entsprechend können die zwei Protagonisten abseits ihrer Peiniger kaum die Finger voneinander lassen und Daemon, ganz kampferprobter Held mit ausgeprägtem Beschützerinstinkt, liegt viel daran, Katy offen seine Liebe zu zeigen - typischer Daemon-Charme inklusive. Die kitschig geratenen Liebesszenen sollen wohl als Gegenpol zum rasanten, todbringenden Showdown fungieren. Weniger wäre allerdings mehr gewesen. Alles in allem bietet dieser filmisch erzählte All-Age-Roman aber beste Unterhaltung: Die letzten Seiten stellen noch einmal alles in Frage und machen das Warten auf das für Mai 2016 angekündigte Finale schwer. (bn.bibliotheksnachrichten/Cornelia Gstöttinger/www.biblio.at)
Rezensionen
Details
Verlag: Carlsen
Systematik: 72 Fantasy
Interessenkreis: Fantasy
ISBN: 978-3-551-58343-7
Beschreibung: 445 Seiten
Reihe: Obsidian; 4
Sprache: deutsch