Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
de-DEit-IT
Madame Piaf und das Lied der Liebe
Roman
Verfasser: Marly, Michelle
Verfasserangabe: Michelle Marly
Jahr: 2019
Mediengruppe: B_Bell.Erw/L_narr.ad
nicht verfügbarnicht verfügbar
Exemplare
 ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
 Vorbestellen Zweigstelle: Bibl. Schlanders Standorte: Marl / 2. STOCK Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 18.09.2019
Inhalt
Paris, 1944: Édith Piaf wird der Kollaboration angeklagt. Zwar hat die Sängerin auf der Straße gelebt, ein Kind verloren, dunkle Abgründe kennengelernt, aber der Vorwurf des Verrats setzt ihr zu. Bis sie eine Affäre mit dem jungen Yves Montand beginnt und freigesprochen wird. Beflügelt schreibt sie La vie en rose, das den Grundstein zu ihrem Erfolg legt, denn es ist die Tragik ihres Lebens, die ihre Musik so einzigartig macht. Dann begegnet sie dem Boxchampion Marcel Cerdan und erlebt eine amour fou mit dem verheirateten Familienvater. Voller Sehnsucht überredet sie ihn, zu ihr nach New York zu fliegen, statt das Schiff zu nehmen. Doch sein Flugzeug stürzt ab, und während ihre Lieder gefeiert werden, bricht Édiths Welt in sich zusammen
Rezensionen
Details
Verlag: Berlin, aufbau taschenbuch
Systematik: 73 Persönlichkeiten
ISBN: 978-3-7466-3481-4
Beschreibung: 1. Auflage, 431 Seiten
Sprache: Deutsch