Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
de-DEit-IT
Der Garten der Düfte
Roman
Verfasser: Manning, Kirsty
Verfasserangabe: Kirsty Manning ; aus dem australischen Englisch von Sonja Rebernik-Heidegger
Jahr: April 2018
Mediengruppe: B_Bell.Erw/L_narr.ad
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: 01 Bibl. St.Lorenzen Standorte: Mann Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Die Autorin erzählt zeitgleich die Geschichte von zwei Frauen: die junge Meeresbiologin Pip lebt in Tasmanien und ist eine leidenschaftliche Köchin. Nach einem Streit mit ihrem Verlobten verlässt sie ihre Heimat und nimmt in Spanien eine Stelle als Hilfsköchin an.
Die zweite Geschichte erzählt von Artemisia, einer jungen Köchin, die 1487 im Chateau de Boschaud arbeitet und für ihren Herrn ein rauschendes Festmahl zur Hochzeit ausrichten muss. Dem Schloss ist ein Kloster angeschlossen und Artemisia unterliegt der Befehlsgewalt des Abts, der mit grausamer Strenge über die Bediensteten und die Mönche herrscht.
Das Verbindende dieser beiden Geschichten sind die Kupfertöpfe aus Frankreich, die Pip zur bevorstehenden Hochzeit geschenkt bekommt. In diesen findet sie ein mittelalterliches Rezeptbuch und Briefe, die Artemisia geschrieben hat. Als Pip in Europa ist, beginnt sie Nachforschungen anzustellen und sie besucht das Schloss, in dem Artemisia gelebt hat.
Im Mittelpunkt dieser beiden Geschichten steht das Kochen und die Kräuter! Sehr sinnlich und bildhaft beschreibt Kirsty Manning die Herstellung von Speisen, erklärt die verschiedenen Kräuter, die den Speisen den besonderen Geschmack geben. Man kann den Duft dieser Kreationen förmlich riechen! Die Geschichten dieser beiden Frauen enden sehr unterschiedlich: es gibt ein Happy End und ein tragisches Ende.
Das Buch ist einfach zu lesen, die beiden Geschichten kann man gut verfolgen. Für jemanden, der nicht so aufs Kochen steht, könnte es allerdings zwischendurch ein bisschen langatmig werden. Trotzdem ein nettes Buch für zwischendurch! (LHW.Lesen.Hören.Wissen/Karin Marini/www.biblio.at)
Rezensionen
Details
Verlag: Knaur
Systematik: 73 Liebe
Interessenkreis: Liebe
ISBN: 978-3-426-52153-3
Beschreibung: 475 Seiten
Sprache: deutsch