Informationen zum Datenschutz <Hier klicken>
Bei der Verwendung dieser Webseite werden Cookies angelegt, um die Funktionalität für Sie optimal gewährleisten zu können. Zudem werden personenbezogene Daten erhoben und genutzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere allgemeine Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Nutzung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.
X
  GO
de-DEit-IT

Rückgabebox

Nutzen Sie außerhalb unserer Öffnungszeiten

die Medienrückgabebox im Eingangsbereich! 

Die Box wird an jedem Werktag morgens geleert

und die Medien werden zurückgebucht.

 

Datenschutzverordnung

Information gemäß Artikel 12, 13 und 14 der EU-Verordnung 2016/679

Wir möchten Sie darüber informieren, dass die EU-Verordnung 2016/679 über den Schutz personenbezogener Daten den Schutz der Vertraulichkeit personenbezogener Daten natürlicher Personen vorsieht. Die personenbezogenen Daten werden von dieser Verwaltung ausschließlich zur Erfüllung institutioneller Aufgaben, und/oder für damit verbundenen Aufgaben, erhoben und verarbeitet.

Zweck der Datenverarbeitung – Art. 13, Abs. 1, Buchst. c
Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen der normalen Verwaltungstätigkeit zur Erbringung der Dienste der öffentlichen Bibliothek und den damit verbundenen administrativen-buchhalterischen Handlun-gen erhoben und verarbeitet. Die Datenverarbeitung ist i.S. des Art. 6, Abs. 1 Buchst. e) und Abs. 3 Buchst. b.) rechtmäßig. Personen-bezogene Daten werden auch für ergänzende Aktivitäten der Bibliothek verarbeitet, wie z. B. Newsletter, Veran-staltungen, Verbreitung in den Medien usw. Für diese Behandlung ist eine Einwilligung erforderlich. Wenn die Zustimmung nicht erteilt wird, ist es der Bibliothek unmöglich, solche Aktivitäten durchzuführen. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

Verarbeitung von besonderen Daten und/oder Daten betreffend strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten – Art. 9 und 10 
Für die Erbringung/Umsetzung der Dienste der öffentlichen Bibliothek verarbeitet die Gemeinde keine besonderen Daten i.S. des Art. 9 der Verordnung und/oder Daten betreffend strafrechtliche Verurteilungen oder Straftaten (Art. 10).

Verarbeitungsmethoden Art. 12 
Die Daten werden mit informatischen Systemen und/oder in händischer Form verarbeitet, jedenfalls mittels geeigneter Verfahren, welche die Sicherheit und Vertraulichkeit und die Verfügbarkeit derselben gewährleisten. 
Die Mitteilung der Daten für den oben angeführten Zweck ist fakultativ. Die fehlende Mitteilung der Daten hat zur Folge, dass diese Verwaltung die beantragten Dienste nicht erbringen kann. Die Daten können mitgeteilt werden – Art. 13, Abs. 1, Buchst. e) – allen Rechtssubjekten (Ämtern, Körperschaften und Organen der öffentlichen Verwaltung, Betrieben oder Einrich-tungen), welche im Sinne der Bestimmungen verpflichtet sind, diese zu kennen, oder diese kennen dürfen, jenen Subjekten, die Inhaber des Auskunftsrechtes sind, sowie den Lieferanten von informatischen Diensten. Die Daten können – Art. 13, Abs. 1, Buchst. e) – vom Verantwortlichen, von den Auftragsverarbeitern, dem Datenschutzbeauftrag-ten, den i.S. des Art. 29 der Verordnung zur Verarbeitung berechtigten Subjekten und vom Systemverwalter dieser Verwaltung zur Kenntnis genommen werden. Die Daten werden verbreitet in lokalen Zeitungen oder sozialen Seiten der Bibliothek.

Zeitliche Dauer der Datenverarbeitungen und der Speicherung der personenbezogenen Daten – Art. 13, Abs. 2, Buchst. a)

 Die Verarbeitungen laut vorliegender Information haben eine Dauer, die jener Ihres Vertragsverhältnisses mit dieser Verwaltung entspricht. In der weiteren Folge werden Ihre personenbezogenen Daten für einen Zeitraum von 10 Jahren – entspricht der ordentlichen Verjährungsfrist – gespeichert.

Rechte der betroffenen Personen (Art. 13, Abs. 2, Buchst. d) und von 15 bis 22 der Verordnung)
Es wird abschließend darauf hingewiesen, dass die Art. 15 bis 22 der Verordnung den betroffenen Personen besondere Rechte verleihen. Insbesondere können die Betroffenen vom Verantwortlichen in Bezug auf die eigenen personenbezogenen Daten einfordern: das Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 13, Abs. 2, Buchst. d), das Auskunftsrecht (Art. 15); das Recht auf Berichtigung (Art. 16); das Recht auf Löschung - Recht auf Vergessenwerden (Art. 17); das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18); die Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung oder Einschränkung (Art. 19); die Datenübertragbarkeit (Art. 20); das Widerspruchsrecht (Art. 21) und den Ausschluss automatisierter Entscheidungsprozesse einschließlich Profiling (Art. 22).

Verantwortlicher, Auftragsverarbeiter und Datenschutzbeauftragter – Art. 13, Buchst. a) u. b) Verantwortlicher der Datenverarbeitung ist diese Verwaltung mit Sitz in St. Martin ; Auftragsverarbeiter der personenbezogenen Daten ist die Lese.werk.statt Bibliothek, mit Domizil für dieses Amt am Sitz des Verantwortlichen; Datenschutzbeauftragter ist RA Paolo Recla, mit Domizil für dieses Amt am Sitz dieser Verwaltung.
 

lesamol

Bist du zwischen 11 und 16 Jahren?

Dann kannst du bei "lesamol" mitmachen und

tolle Preise gewinnen!


Du liest eines oder mehrere der zur Auswahl stehenden Bücher und gibst auf www.lesamol.com deine Bewertung ab. Mit dieser Bewertung nimmst du an der Verlosung von tollen Sachpreisen (z.B. Kopfhörer, Powerbanks, Mediengutscheine) teil.

Als Kreativpreis wartet ein iPad mini auf dich.
Den Kreativpreis gewinnen kannst du, wenn du ein neues Buchcover zu einem der lesamol-Bücher entwirfst und hochlädst. Das originellste und kreativste Buchcover wird von einer Fachjury ausgewählt.

Die 30 zur Auswahl stehenden Bücher können in der Lese.werk.statt. ausgeliehen werden.
Die Aktion läuft bis zum 31. Oktober 2018.

Bürgerkarte als Leseausweis

Die Bürgerkarte (Gesundheitskarte) kann bereits für viele Dienste genutzt werden. Nun kommt eine neue Funktion hinzu: In der Lese.werk.statt St. Martin  wird sie auch als Karte für die Ausleihe von Medien bei der Selbstverbuchereinheit verwendet. 

Einzige Voraussetzung: Die Steuernummer der Leser/innen, die auf der Bürgerkarte auch in Form eines Barcodes vorhanden ist, muss in die Datenbank der Bibliothek eingelesen werden. Dazu reicht es, beim nächsten Besuch in der Bibliothek die Bürgerkarte an der Theke vorzulegen.
Die Vorteile der Ausleihe von Medien mit der Bürgerkarte sind offensichtlich: eine Karte weniger in der Brieftasche; die Bürgerkarte hat man sowieso immer dabei, weil sie auch für andere Dienste z.B. in der Apotheke benutzt wird.