Cover von Wir müssen reden, Frau Doktor! wird in neuem Tab geöffnet

Wir müssen reden, Frau Doktor!

wie Ärzte ticken und was Patienten brauchen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Adler, Yael
Verfasserangabe: Dr. med. Yael Adler ; mit Illustrationen von Katja Spitzer
Jahr: September 2020
Mediengruppe: B.Sach.Erw/L.sagg.ad
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristStandort 2Signaturfarbe
Zweigstelle: Bibl. St.Martin in P Standorte: Me 1.5.2 / Untergeschoss Sachmedien Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Standort 2: Untergeschoss Sachmedien Signaturfarbe:
 

Inhalt

Dr. med. Yael Adler weiß aus ihrer Sprechstunde nur zu gut: Den Begriff des schwierigen Patienten sollte es nicht geben. Denn oft ist es nur ein Mangel an Gesprächs-Kompetenz, Aufmerksamkeit und Zuwendung des Arztes, was die Beziehung zum Patienten belastet und der Heilung des Kranken im Wege steht. In ihrem neuen informativen wie unterhaltsamen Sachbuch verrät Yael Adler, wie eine vertrauensvolle Kommunikation auf Augenhöhe, die ein Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit schafft, gelingt. Beste Voraussetzung für die Genesung.Arzt und Patient ¿ diese Beziehung ist wichtig, oft sogar lebenswichtig. Leider steckt sie häufig in der Krise. »Du verstehst mich nicht!«, »Nie hast du Zeit für mich!«, »Ich vertraue dir nicht mehr!«. Negative Gefühle und mangelnde Empathie und Zuwendung lassen den Arzt vom Heiler zum Problemfall werden. Die Folgen sind Frust, Zweifel und letztlich ausbleibende Therapieerfolge.Yael Adler zeigt pointiert und anhand zahlreicher Fallgeschichten, welche Typen von Ärzten und Patienten es gibt, wie beide ticken und welche Rollen sie jeweils in der Arzt-Patient-Beziehung spielen.Da gibt es beispielsweise die Ärzte-Dinos, eine aussterbende Art, die sich durch große Kompetenz, warmherzige Menschenliebe und den ganzheitlichen Blick auf den Kranken auszeichnet, die Technikgläubigen, welche allein ihren Geräten Glauben schenken, und die Narzissten, denen Anerkennung über alles geht. Auf der Patientenseite begegnet der Arzt unter anderem hartnäckigen Krankheitsleugnern oder panischen Hypochondern, ganz zu schwiegen vom Internet-Patienten, der den Diagnosen von Dr. Google oftmals mehr vertraut.Yael Adler verrät nun, wie eine echte respektvolle Kommunikation zwischen beiden gelingen kann. Denn nur wenn der Arzt uns wirklich zuhört und auch wir besser verstehen, was er uns sagen will, können Arzt und Patient zu einem richtig starken Team werden, um kleine und große Krankheiten erfolgreich durchzustehen - und zwar im vertrauensvollen Miteinander.

Rezensionen

Details

Suche nach diesem Verfasser
Verlag: München, Droemer
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Me 1.5.2
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Sachbücher aktuell
ISBN: 978-3-426-27802-4
Beschreibung: 368 Seiten: Illustrationen
Schlagwörter: Patienten , Ratgeber, Ratgeberliteratur
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: deutsch
Mediengruppe: B.Sach.Erw/L.sagg.ad