Cover von Silfur wird in neuem Tab geöffnet

Silfur

die Nacht der silbernen Augen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Blazon, Nina
Verfasserangabe: Nina Blazon ; mit Illustrationen von Felicitas Horstschäfer
Jahr: 2016
Mediengruppe: B.Bell.Jug/L.ragazzi
nicht verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristStandort 2Signaturfarbe
Zweigstelle: Bibl. St.Martin in P Standorte: 72 Fantasy Blaz Status: Entliehen Vorbestellungen: 0 Frist: 23.08.2021 Standort 2: Signaturfarbe:
 

Inhalt

Fabio und Tom machen mit ihren Eltern Urlaub auf Island, dem Land aus Feuer und Eis und der Elfen. Elfen sind es auch, die das Leben der beiden gehörig durcheinanderbringen. (ab 11) (JE)Fabios Familie mietet in Reykjavík das Wohnhaus von Björn und deren elfjähriger Tochter Elín, während Fabios Vater seinen neuen beruflichen Aufgaben nachgeht. Elín erscheint anfangs ein wenig furchteinflößend mit ihren dünnen Gliedmaßen, den langen Haaren und dem eigentümlichen Gehabe, doch sie entpuppt sich als unterhaltsam und nett. Fabio entdeckt bald, dass sich Elín manchmal genauso fremd fühlt in ihrer Umwelt wie er, der kleingewachsene ältere Bruder von Tom. Zu Beginn können sich die drei Kinder nicht besonders gut leiden, doch dann wendet sich das Blatt und sie freunden sich an.Fabio macht in einem Stadtcafé eine eigenartige Beobachtung: Ein Junge mit Wolfshaube sitzt an einem PC und hämmert allerlei hinein. Als er einen Blick darauf erhascht, entdeckt er eine Art Facebook, nach einem Tastendruck stürzt das Programm vollständig ab. Der Wolfsjunge wirbelt daraufhin das Café durcheinander, sodass sogar Stühle umfallen. Fabio schnappt ein paar isländische Wörter auf und beginnt, sich mit isländischer Mythologie zu befassen.Die Geschichte entwickelt sich in kleinen Schritten, Fabios neuer Freund Hansen spielt eine wichtige Rolle bei der Auflösung der Hintergründe, aber auch ein Feenstab und die Welt der Elfen sind dabei von Bedeutung. Familiengeheimnisse, familiärer Zusammenhalt, die Entwicklung der Kinder zu Jugendlichen und deren ganz individuelle Eigenheiten auf dem Weg zum Erwachsenwerden - das alles fließt in die fantastische Erzählung mit ein. Das macht den Roman plastisch, unterhaltsam und gut zu lesen. Für alle Fantasy-Fans! (bn.bibliotheksnachrichten/Angela Zemanek-Hackl/www.biblio.at)

Rezensionen

Details

Suche nach diesem Verfasser
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik 72 Fantasy
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-570-16366-5
Beschreibung: 475 Seiten
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: deutsch
Mediengruppe: B.Bell.Jug/L.ragazzi