X
  GO
de-DEit-IT
9 von 101
Mein Tagtraum Triest
Roman
Verfasser: Grond, Walter
Verfasserangabe: Walter Grond
Jahr: 2012
Mediengruppe: B_Bell.Erw/L_narr.ad
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Bibliothek Tramin Standorte: Gron Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
SEHNSUCHTSORT TRIEST: Eine kunstvoll erzählte Familiengeschichte vor der Kulisse der alten Triestiner Welt. Das alte Triest: Traum einer versunkenen Welt, Ort der Sehnsüchte Triest ist eine Begegnungsstätte der Kulturen zwischen Orient und Okzident. Die Stadt ist ein Epizentrum europäischen Geisteslebens, Sehnsuchtsort und Traumbild. Vor diesem beeindruckenden Schauplatz entfaltet Walter Grond eine Familiengeschichte. Sie beginnt im März 1884, als der Ingenieur Liborius Zeeman in Triest ankommt, um in den Dienst der Marine des Habsburgerreichs zu treten. Der eigentümliche Charme von Triest und die Atmosphäre von Lebenslust und Melancholie prägen sich tief in die Familie ein. Auch Generationen später verströmen sie noch einen unwiderstehlichen Reiz.
Rezensionen
Details
Verlag: Innsbruck ; Wien, Haymon-Verl
ISBN: 3-7099-7003-2
Beschreibung: 1. Aufl, 176 Seiten
Schlagwörter: Triest, Schriftsteller, Erinnerung, Familie, Geschichte 1884-2012, Belletristische Darstellung, Dichter, Literaturproduzent, Homme de lettres, Literat
Sprache: deutsch