X
  GO
de-DEit-IT
Die Mittellosen
ist der Messias schon weg? : Roman
Verfasser: Borbély, Szilárd
Verfasserangabe: Szilárd Borbély ; aus dem Ungarischen von Heike Flemming und Lacy Kornitzer
Jahr: 2016
Mediengruppe: B_Bell.Erw/L_narr.ad
verfügbarverfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: 01 Bibl. Welsberg Standorte: 73 Gesellschaft / OG Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Ein ungarisches Dorf, Ende der sechziger Jahre: Alle diejenigen sind noch da, die 'damals' mitgemacht haben, aber auch der jüdische Ladenbesitzer Mózsi, der von der Zwangsarbeit ins Dorf und in seine ausgeplünderte Wohnung zurückgekehrt ist. Über seine ermordeten Töchter wird geschwiegen. An diesem grausamen und mitleidslosen Ort wächst der junge Erzähler des Romans auf. Der Elfjährige muss schwere körperliche Arbeit verrichten, er friert und hungert. Seine Familie und er sind Außenseiter im Dorf. Von der Vergangenheit darf man nicht sprechen. Sind sie Juden? Aus Rumänien vertriebene orthodoxe Christen? Warum werden sie ausgegrenzt? Szilárd Borbély schildert Kindheitsszenen aus einer erbarmungslosen Welt. In der Selbstbeobachtung des Außenseiters wächst dem Jungen ein unerhörter Scharfblick zu. Gebannt und atemlos folgt man seiner Erzählung, der es gelingt, scheinbar Unsagbares in Worte zu fassen.
Rezensionen
Details
Verlag: Frankfurt am Main, Suhrkamp
Systematik: 73 Gesellschaft
ISBN: 978-3-518-46664-3
Beschreibung: 350 Seiten
Sprache: deutsch

 

Haben Sie ihr gesuchtes Medium nicht gefunden?

Senden Sie uns eine E-mail mit Ihrem Wunsch. Sollte es unseren Erwerbskriterien entsprechen, bestellen wir es gerne!

Wir verständigen Sie, deshalb vergessen Sie bitte nicht Ihren Namen und Ihre Telefonnr. anzugeben.

bibliothek@welsberg.it